Mona Mare muss Außenbecken schließen

Aufgrund der vorbereitenden Bauarbeiten für den Umbau des Allwetterbads ist ab sofort nur noch überdachtes Schwimmen möglich / Im gesamten Bad gilt 2G

Der Innenbereich bleibt wie gewohnt geöffnet. Foto: Thomas Lison

Ab sofort ist im Mona Mare das Schwimmen nur noch im Innenbereich möglich. Damit Mitte kommenden Jahres die Arbeiten für den Umbau des städtischen Allwetterbads beginnen können, müssen das Freiluftbecken und der Außenbereich umgebaut werden.

„Dort wird dann eine Zwischenlösung überwiegend für den Schul- und Vereinsschwimmsport geschaffen“, erklärt Betriebsleiterin Sandra Groos. Ab 2022 soll das Mona Mare komplett umgebaut werden. Der Saunabereich wird bis auf wenige Ausnahmen wie gewohnt weiterlaufen können, so die Betriebsleiterin.

Das Mona Mare weist außerdem darauf hin, dass ab sofort nur noch geimpfte und genesene erwachsene Personen das Schwimmbad und die Sauna nutzen dürfen. „Wir werden die Nachweise beim Eintritt ins Bad kontrollieren“, sagt Sandra Groos. Dabei reiche die Vorlage des Impfpasses nicht aus, ein Personalausweis muss ebenfalls vorgezeigt werden. (pm)

Neue Nachrichten

Umfangreiches Online-Programm zu Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft

mehr

Obsthandel Rockmann erweitert seine Verkaufszeiten

mehr

Kinder, die im Sommer an die höheren Schulen wechseln, profitieren von den Musikschulkooperationen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben