Mehr Sitzkomfort für Schüler und Theaterfans


380 neue Stühle für das Parkett der Aula / Stadt investiert rund 112.000 Euro


So alt wie die Aula am Berliner Ring waren auch deren Stühle im Parkett. Nach 36 Jahren war das Mobiliar restlos verschlissen. In den Sommerferien wurde das durchgesessene Gestühl entfernt und durch neues ersetzt. Rund 112.000 Euro hat die Stadt dafür ausgegeben. Mit der Einschulung der 5. Klassen und der kommenden Theatersession erleben die neuen Stühle ihre Premiere.

Die insgesamt 380 Stühle genügen nicht nur den täglichen Anforderungen des Schulbetriebs, sondern sind auch für kulturelle Veranstaltungen ideal. „Sie sind bequem und rückenfreundlich. Das Sitzen über einen längeren Zeitraum soll nicht durch Verkrampfungen beeinträchtigt werden“, erläutert Rolf Jacob, Gebäudemanager der Stadt. Er nennt die Vorzüge der Stühle, die von der Firma Mauser geliefert wurden:


• Sie können zu Reihen verkettet werden und sind stapelbar. Jeder zweite ist mit zwei Armlehnen ausgestattet.

• Sie verfügen über ein automatisches Klappsystem.

• Der Bezug ist blau mit goldenen Punkten. Der Bezugsstoff ist extrem strapazierfähig und schwer entflammbar.


Die Aula am Berliner Ring war die letzte, für die der Regierungspräsident eine gemischte Nutzung durch Schule und Kultur genehmigte. Zu ihrer Eröffnung am 18. August 1972 waren die alten Stühle angeschafft worden. Mittlerweile waren sie so durchgesessen, dass mitunter Kissen aufgelegt werden mussten. Hingegen befinden sich die Sitze auf der Empore noch in einem guten Zustand, da sie bei vielen Veranstaltungen nicht benötigt werden.

Neue Nachrichten

Trotz zahlreicher Schutzvorkehrungen sind mehrere Beschäftigte der städtischen Betriebe an Covid-19 erkrankt / Stadt ergreift Sofortmaßnahmen und lässt in voller Breite testen

mehr

Insgesamt 38 Millionen Euro wurden bei Bremer Privatbank angelegt

mehr

Gemeinsame Aktion der Stadtbüchereien des Kreises zur „Nacht der Bibliotheken“

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben