Jetzt eine eigene Kino-Gruppe gründen und das künftige Monheimer Filmvergnügen aktiv mitgestalten!

Befragung rund um das künftige Programmkino-Angebot läuft noch bis Mitte Juli / Gesucht werden Monheimerinnen und Monheimer, die sich mit Engagement und eigenen Ideen einbringen

Programmkino zum Mitmachen! Das städtische Mitmach-Portal steht noch bis zum 16. Juli für Anregungen zum künftigen Programmkino offen. Foto: Stadt Monheim am Rhein

Vor zwei Wochen ist die Befragung rund um das neue Programmkino gestartet und bereits jetzt sind zahlreiche Ideen und Anregungen eingegangen. Die Monheimerinnen und Monheimer wünschen sich besondere Inhalte und Programmreihen abseits des Mainstreams wie Kurzfilme, Literaturverfilmungen, Themenreihen, Konzertmitschnitte, Livestreams und Filmausstrahlungen im Originalton. Schon jetzt zeigt die Befragung das vielfältige Potenzial des neuen Programmkinos zum Mitmachen.

Auch ganz praktische Vorschläge zur Umsetzung, wie Abstimmungsmöglichkeiten auf der Homepage oder in Gruppenchats, sowie Möglichkeiten, mit anderen Filminteressierten ins Gespräch zu kommen, wurden bereits eingebracht. Das freut Christian Kaindl, den Leiter des Sojus 7, der das Kino koordinieren wird: „Es sind schon zahlreiche Programmwünsche eingegangen. Was wir uns aber ganz besonders wünschen sind Menschen, die sich gezielt engagieren möchten.“ Denn wie schon im Sojus 7 soll das Programmkino von den Monheimerinnen und Monheimern mitgestaltet werden: „Hier sind dann nicht nur Einzelpersonen oder Gruppen, sondern auch die unterschiedlichsten Initiativen und Vereine eingeladen.  Aus möglichst vielen Programmgruppen heraus soll dann das Programm des Kinos entstehen. Vielleicht gibt es dann auch eine Programmgruppe, die ihrerseits aufruft, was sich die Menschen in Monheim für Filme wünschen“ so Kaindl.

Mit Gleichgesinnten mitgestalten

Mit anderen Gleichgesinnten können im städtischen Programmkino dann Themenabende, Filmreihen oder Festivals geplant werden. Natürlich mit Unterstützung durch das Team des Sojus 7. Dazu sind jetzt noch bis Mitte Juli die Bürgerinnen und Bürger gefragt. Was wird benötigt, um sich aktiv im neuen Programmkino einzubringen? Wie könnte so eine Mitmach-Gruppe aussehen? Wie oft sollte man sich treffen? Und wie lässt sich so eine Gruppe organisieren? Das Team des Sojus 7 freut sich auf weitere Antworten und Anregungen und lässt diese direkt in die weiteren Planungen einfließen.

Der städtische Kinosaal in der Turmstraße 21 soll rund 100 Sitzplätze bieten und Ende 2024 an den Start gehen. In den Räumlichkeiten gab es zwischen 1927 und 1968 bereits ein erstes Kino, das jetzt gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wiederbelebt werden soll. Zeit zur Teilnahme an der Befragung und damit zum Einbringen eigener Ideen ist noch bis zum 16. Juli. Unter [extern]www.mitdenken.monheim.de oder über das städtische [intern]Mitmach-Portal steht die Beteiligung allen Monheimerinnen und Monheimern offen.

Bei Fragen steht das Team der Bürgerschaftsbeteiligung unter [E-Mail]beteiligung@monheim.de zur Unterstützung bereit. Bei technischen Schwierigkeiten ist auch Dienstleisterin Crowdinsights für die Nutzerinnen und Nutzer unter [E-Mail]hallo@crowdinsights.de direkt erreichbar. (ts)

Neue Nachrichten

Die Spielfläche Am Lingenkamp wurde nach den Wünschen von Nutzerinnen und Nutzern umgestaltet

mehr

Coupon-Hefte laden vom 14. April bis zum 11. Mai zum Einkaufen und Genießen ein

mehr

Um die Straße neu zu asphaltieren, wird die Lottenstraße für kurze Zeit zur Sackgasse

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben