Haus der Jugend fordert am Weltmädchentag mehr Rechte für Mädchen und Frauen

Kinder und Jugendliche machen mit verschiedenen Projekten auf Ungleichberechtigung aufmerksam

Linda Müller (vorne links) und Jessica Mummert (rechts) vom Haus der Jugend freuen sich über zahlreiche junge Besucherinnen, aber auch Besucher, zum Weltmädchentag. Foto: Birte Hauke

Die Tanzgruppe Interkulturell Monheim – IKM zeigte zur Begrüßung einige Tänze. Foto: Birte Hauke

In vielen Ländern werden unzählige Mädchen täglich benachteiligt und diskriminiert. Sie haben weniger Freiheiten, dürfen unter anderem nicht zur Schule gehen, müssen im Haushalt schwer arbeiten und werden früh verheiratet. Um auf die anhaltende Ungleichberechtigung aufmerksam zu machen, wird am 11. Oktober weltweit der Internationale Weltmädchentag gefeiert. Auch im Haus der Jugend forderten Mädchen und Jungen gemeinsam die Stärkung der Rechte von Mädchen und Frauen.

Simone Feldmann, Leiterin des Bereichs Kinder, Jugend und Familie, begrüßte die Kinder und Jugendlichen: „Ich finde es toll, dass wir uns heute alle gemeinsam gegen die Ungleichberechtigung stellen und uns solidarisch mit allen Mädchen auf der ganzen Welt zeigen.“ Zur Eröffnung stiegen 150 biologisch abbaubare Luftballons in den Himmel. Im Anschluss tanzte die Tanzgruppe Interkulturell Monheim – IKM. Zwischen dem neuen Aktionsmobil und dem pink angestrahlten Haus der Jugend bedruckten die Kinder und Jugendlichen danach Jutebeutel, bastelten Lesezeichen und Armbänder und schlürften Bowle mit Cranberrysaft und Holunderblütensirup. (bh)

Neue Nachrichten

Gelebte Grundrechte in der Hauptstadt für Kinder – Heute: Schutz vor Krieg und auf der Flucht

mehr

Allerdings muss Monheims kommunaler Energieversorger zum 1. Januar 2020 die Strompreise leicht erhöhen

mehr

Das Angebot der Volkshochschule am 21. November richtet sich vor allem an Frauen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben