Den Klimawandel vor der eigenen Haustür mitstoppen

Beginn der sechsteiligen VHS-Kursreihe in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Mettmann und dem städtischen Klimaschutzmanagement ist am 15. März

Klimawandel direkt vor der eigenen Haustür mitstoppen – dabei geht es in der Kursreihe. Foto: Bernd Lammel

Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun? Das ist der Tenor einer VHS-Kursreihe mit dem Titel „klimafit“. Sechsmal mittwochs findet das Angebot ab dem 15. März jeweils von 18 bis 21 Uhr statt – teilweise digital. Am Ende gibt es ein Zertifikat. Das Entgelt beträgt 25 Euro. Es ist eine Kooperation der VHS mit der Verbraucherzentrale Mettmann und der Stadt Monheim am Rhein mit ihrem Klimaschutzmanager.

Rund um den Globus fordern Menschen ein entschlossenes Handeln für mehr Klimaschutz von der Politik. Die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine haben deutlich gemacht, wie anfällig unser Leben gegenüber äußeren Einwirkungen ist und was das für unseren Alltag bedeuten kann. Dass die Auswirkungen des Klimawandels auch Deutschland betreffen, merken wir immer deutlicher, beispielsweise: vermehrte Hitzetage über 30 Grad, Dürren, Starkniederschlagsereignisse oder durch den steigenden Meeresspiegel.

Klimaschutz und Klimaanpassung sind eine zentrale Aufgabe der Kommunen. Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, braucht eine Stadt Bürgerinnen und Bürger, die sich gemeinschaftlich engagieren, mit den Hintergründen vertraut machen und wissen, wie sie sich in ihrem persönlichen Umfeld schützen und anpassen können.

Diese Informationen vermittelt das Kursangebot „klimafit“. An den Kursabenden werden Teilnehmende mit den wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Klima und Klimawandel vertraut gemacht. Der Fokus liegt auf Veränderungen, die der Klimawandel in Deutschland und in Ihrer Region herbeiführt. Darüber hinaus gibt der Kurs Anregungen zum gemeinsamen Handeln und effektiven Klimaschutz und Möglichkeiten zur Vernetzung mit relevanten Akteuren in der Kommune. Geleitet wird der Kurs von Isabelle Uebach, Energieberaterin von der Verbraucherzentrale Mettmann mit der Unterstützung des Klimaschutzmanagers der Stadt Monheim am Rhein Manuel Gomez Dardenne.

Der WWF Deutschland und der Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLIM) haben diesen Kurs entwickelt. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. 

Inhalt der Kursabende:
– Grundlagen des Klimawandels und Einführung in die kommunale Herausforderung (15. März, Raum 8 der VHS an der Tempelhofer Straße 15)
– Ursachen des Klimawandels sowie Klimaschutz und -anpassung auf kommunaler Ebene (29. März, Raum 20)
– Expertendialog mit führenden Klimaforscherinnen und -forschern (26. April online)
– Regionale Folgen des Klimawandels und was kann ich selbst tun? (3. Mai, Raum 20)
– Expertentipps zu Energie, Ernährung und Mobilität (24. Mai online)
– Den Klimawandel gemeinsam anpacken (24. Juni, Raum 20)

Nähere Informationen gibt es auf Internetseite der VHS im Programmbereich Gesellschaft. Anmeldungen werden unter Angabe der Kursnummer 23S1612 per E-Mail an  [E-Mail]vhs@monheim.de oder direkt auf der Internetseite der VHS unter [extern]www.vhs.monheim.de entgegengenommen. (nj)

Neue Nachrichten

Die ersten Bodensondierungen zum Bau von zwei Windkraftanlagen entlang der Leverkusener Stadtgrenze haben stattgefunden

mehr

Bürgerinnen und Bürger können im Mitmach-Portal ab sofort ihre Wunsch-Orte einbringen und diskutieren

mehr

Stadt kauft das für Monheim am Rhein geschaffene Werk „Collective Signal“

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben