Monheimer Einkaufszentren

Die städtischen Tochtergesellschaften Monheimer Einkaufszentren I GmbH, Monheimer Einkaufszentren II GmbH und die Baumberger Einkaufszentrum GmbH haben 2018 das Rathaus-Center, das Monheimer Tor und auch das Baumberger Einkaufszentrum gekauft. In den kommenden Jahren werden die Objekte umgestaltet und aufgewertet. Alle Informationen zur Umgestaltung gibt es unter [extern]www.monheimmitte.de


Monheims neue Mitte


Durch den Umbau des Rathauscenters, die Aufstockung des Monheimer Tors und die Umgestaltung der Heinestraße soll im Stadtzentrum Monheims neue Mitte entstehen.

Nach dem im Dezember 2017 einstimmig gefassten Beschluss zum Ankauf der beiden in die Jahre gekommenen Centerkomplexe geht es nun an die Planung des Umbaus. Im Dezember 2018 wurde der Revitalisierungsauftrag für die Neukonzeption des Rathauscenters an die Bietergemeinschaft Böning & Glatzel / Heine Plan (Arbeitsgemeinschaft Mitte Monheim) vergeben.

Die Planung sieht folgende Eckpunkte vor:

  • Abriss des Flachbaus im Rathauscenter II und Schaffung einer breiten Passage mit direkter Sichtbeziehung vom Busbahnhof zur Heinestraße und dem Eierplatz.
  • Schaffung größerer, moderner Ladenflächen sowie direkten Zugängen vom Straßenraum.
  • Einheitliche Gestaltung der Fassadenflächen im Erdgeschoss mit großen Schaufenstern und klarer Annoncierung des Handels.
  • Verlegung der Tiefgaragenzufahrt an den Berliner Ring und Verknüpfung mit dem Parkdeck des Monheimer Tors

Gastronomie und Handel sichtbar machen

Das Vermietungskonzept im Erdgeschoss sieht einen optimierten Mietermix aus Gastronomie, Bekleidung, Schuhen, Schmuck, Schreibwaren, Blumen, Gesundheit, Körperpflege, Dienstleistung und Nahrungs- und Genussmittel vor. Hohe Schaufenster sollen zum Hereinkommen einladen. Um die bestehenden Ladenflächen von Aldi und Rossmann anzubinden, ist eine kurze Mall von der Passage aus geplant. Bis auf wenige Ladeneinheiten, die durch die Mall erschlossen werden, sind auch hier alle Geschäfte zur Passage und zu den Plätzen ausgerichtet. Die Gastronomieflächen sind zur Passage und zu den Plätzen hin ausgerichtet und schaffen eine erhöhte Aufenthaltsqualität. Die Handelsgeschosse werden gemäß den vorliegenden Plänen an drei Positionen mit Bürogeschossen aufgestockt. Die Fassaden der Anbauten werden mit modernen schlanken Ziegelsteinen verkleidet.

Städtebaulich würde sich der fünfgeschossige Anbau Süd dann an das heutige Bestandsgebäude im südlichen Rathauscenterbereich und an die geplante Aufstockung des Monheimer Tors auf insgesamt fünf Geschosse anpassen. Auch die Fassade des Monheimer Tors soll künftig mit Ziegelsteinen ausgekleidet werden. So sollen die Buntheit und Vielfalt der Baustile harmonisch zusammengeführt werden und ein Einkaufsquartier mit modern anmutender Attitüde entstehen – ein echtes Stadtmitte-Ensemble.

Zur Umgestaltung und Aufwertung von Heinestraße und Eierplatz fanden im Juni und August 2017 eine Bürgerwerkstatt und ein Bürgerforum statt. Zum Umbau des Rathauscenters führte die Stadtverwaltung im Februar und März 2019 zudem eine Konsultation der Bürgerschaft durch. Eine weitere Bürgeranhörung zu den Bebauungsplänen erfolgte am 3. Juli 2019. Voraussichtlich ab Ende 2022 sollen Monheimerinnen und Monheimer in einer top-modernen neuen Monheimer Mitte einkaufen sowie die zahlreichen Innen- und Außenangebote der heimischen Gastronomie im Zentrum genießen können.

[extern]Monheims Innenstadt vor dem Durchbruch


Baumberger Holzweg-Passage

Neben dem Rathaus-Center und dem Monheimer Tor wird auch die Baumberger Holzweg-Passage mit dem 70er-Jahre-Charme in den kommenden Jahren modernisiert und zu einem attraktiven Nahversorgungszentrum. 

Gemeinsam mit den Angeboten in der künftigen Holzweg-Passage sowie im nebenan geplanten Sophie-Scholl-Quartier wird in Kombination mit dem bestehenden Aldi-Markt ein attraktives Nahversorgungszentrum für die auch hier wachsende Monheimer Bevölkerung entstehen. Denn neben den neuen Häusern entlang der Europaallee, am Waldbeerenberg und Hasholzer Grund, werden ja schon bald auch im Sophie-Scholl-Quartier, auf dem ehemaligen Grundschulgelände, weitere Baumbergerinnen und Baumberger einziehen. Hier realisiert die Monheimer Wohnen GmbH als weitere städtische Tochtergesellschaft ein Projekt mit rund 180 Wohneinheiten in zentraler Lage.

Neue Angebote, neue Optik

Ziel der Revitalisierungsmaßnahmen für die künftige Holzweg-Passage ist neben einer generell besseren Sichtbarkeit von außen vor allem auch die Schaffung einer höheren Aufenthaltsqualität innerhalb der Ladenzeile. Viel Vertrauen vonseiten der Händlerschaft gibt es schon heute. Mit dem „Baumberger Früchtehof“, „Ballon Baumberg & mehr“ sowie der „Monheimer Gewürzmanufaktur“ konnten in den letzten Monaten schon drei neue Einzelhändlerinnen und -händler gewonnen werden.

Um die für eine zufriedene Kund- und Händlerschaft gleichermaßen notwendigen neuen Rahmenbedingungen zur realisieren, wurde gemeinsam mit der Düsseldorfer Agentur „kplus konzept“ in den letzten Monaten ein Revitalisierungskonzept erarbeitet. Der neue Name Holzweg-Passage ist dabei Programm. Die Fassaden in der Ladenzeile werden neu gestaltet und bekommen eine moderne Einfassung mit Rahmen- und Lamellenelementen in Holzoptik. Die Profis der auf Einzelhandelsflächen spezialisierten Designagentur bringen mit ihrem Konzept mehr Modernität und Klarheit in die Passage. Alle Markisen werden in einem an die Fassadengestaltung angepassten warmen Farbkonzept erneuert. Zudem wird die Beleuchtung und Außenmöblierung optimiert. Und auch der Bodenbelag in der Passage wird demnächst mit einer frischen und einheitlichen Deckschicht versehen. Mehr Licht und neue Infostelen sollen diesen einladenden Charakter auch an den zentralen Eingangsbereichen nochmal unterstreichen.

[extern]Aus dem alten Baumberger Einkaufszentrum wird die neue Holzweg-Passage

Kontakt

Isabel Port
Isabel Port

Geschäftsführerin der Monheimer Einkaufszentren

Telefon:
02173 951-8550
Telefax:
02173 951-25-8550
E-Mail:
iportdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Olaf Hansen

Projektleiter Hochbau

Telefon:
02173 951-8553
Telefax:
02173 951-25-8553
E-Mail:
ohansendo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Katja Schott
Katja Schott

Centermanagerin Monheimer Einkaufszentren GmbH

Telefon:
02173 951-8551
Telefax:
02173 951-25-8551
E-Mail:
kschottdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Sonja Thomä

Centermanagerin Baumberger Einkaufszentrum GmbH

Telefon:
02173 951-8552
Telefax:
02173 951-25-8552
E-Mail:
sthomaedo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Natalie Lesniak

Assistenz

Telefon:
02173 951-8554
Telefax:
02173 951-25-8554
E-Mail:
nlesniakdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben