Veni, vide, gaude!

Herzlich willkommen zum Monheimer Stadtfest!

Auf unserem Stadtgebiet steht seit vielen Jahrhunderten nicht nur ein echtes Römerkastell, sondern nun auch ein Stück Welterbe: Der Niedergermanische Limes, zu dem auch Haus Bürgel gehört, wurde im vergangenen Jahr in die Liste der UNESCO aufgenommen. Vom 10. bis zum 12. Juni 2022 feiern wir deshalb unter dem Motto „Veni, vide, gaude!“ ein großes Römerfest. Frei übersetzt lautet die Einladung so viel wie: „Komme, besuche, feiere!“

Für das XI. Stadtfest verwandelt sich unsere moderne Innenstadt für drei Tage in ein authentisches Römerlager mit Pferden, Mosaiken, Bogenschießen und Gladiatoren-Kampf. Wer lieber in der Gegenwart bleiben möchte, kann bei einem Ausgrabungs-Camp die Spuren der Römer erforschen, die Angebote der Monheimer Lokalhelden kennenlernen und abends bekannte Livemusik-Acts erleben.

Beim Gänseliesellauf am Freitag genießen die Teilnehmenden auf der Zielgeraden in der Innenstadt sicher wieder lauten Jubel wie in einer römischen Arena, beim Gänselieselmarkt gibt es am Samstag auch die ein oder andere historische Entdeckung und am Sonntag würde ich mich freuen, wenn Sie zur Stadtwette ab 13 Uhr mit mir in der Sprache der alten Römer singen!

Radiospot zum Monheimer Stadtfest 2022


Vize, Meute und Gestört aber Geil auf der Bühne

Zum krönenden Abschluss des ersten Stadtfesttages spielt am Freitag das Stadtorchester Monheim am Rhein ab 21 Uhr auf der Bühne am Rathausplatz Pop, Rock und Musical. Ab 22.30 stehen Air Flik und Micha Deutz an den Plattentellern und ab 23.30 Uhr will das EDM-Duo Vize, bekannt durch Hits wie „Glad You Came“, „Stars“ und „Close Your Eyes“, mit House-Musik für ausgelassene Feier-Stimmung in der Innenstadt sorgen.

Auch am Samstag verspricht ein buntes Live-Musik-Programm eine ausgelassene Open-Air-Party. Nach der Monheimer Band Replace spielt ab 20.30 Uhr die Techno-Marching-Band Meute aus Hamburg ihre Interpretationen von Hits wie „You & Me“ und „Hey Hey“ und ab 23 Uhr legen Gestört aber Geil auf. Im Anschluss übernimmt Dhali.


Gänselieselmarkt am Stadtfest-Samstag

Am Samstag, 11. Juni, können Besucherinnen und Besucher auf den Straßen der Altstadt von 9 bis 18 Uhr alte Schätze entdecken. Rund 300 Händlerinnen und Händler laden zum Schlendern und Stöbern ein. Neuware darf hier ausdrücklich nicht angeboten werden.

Seit 1977 ist der Gänselieselmarkt ein fester Programmpunkt im Monheimer Veranstaltungskalender. Als 2010 erstmals Stadtfest gefeiert wurde, wurde der Gänselieselmarkt als tragende Säule in die dreitägige Großveranstaltung integriert.


Kunst und Spiele für alle

Gemeinsam mit den städtischen Kultureinrichtungen lädt die Kontaktstelle Kulturelle Bildung kleine und große Besucherinnen und Besucher zu einem vielfältigen Mitmach-Programm auf die Krischerstraße ein. In einer Freiluft-Ausstellung mit dem Titel „Viele Wege führen nach Rom – Geschichte bunt, vielfältig, selbst gemacht“ werden außerdem Kunstwerke von Monheimer Kindergarten- und Grundschulkindern gezeigt.

Für die Ausstellung haben mehr als 1300 Kinder der Monheimer Kindertagesstätten und Grundschulen in den vergangenen Wochen Kunstwerke mit römischem Bezug geschaffen. Vom Tonmünzen töpfern, über das Nähen römischer Kleidung, der Programmierung von digitalen dreidimensionalen Römer-Welten bis zum Figurentheater-Workshop – die Angebote von Kunstschule, Ulla-Hahn-Haus, Bibliothek, Haus Bürgel sowie der Kreativitätsschule Bergisch Gladbach boten vielfältige Möglichkeiten, die Welt des alten Roms künstlerisch zu erforschen. Am Stadtfest-Samstag um 14 Uhr wird Bürgermeister Daniel Zimmermann die große Freiluftausstellung auf der Krischerstraße eröffnen.

Rund um die Werkschau der Monheimer Kinder werden auf der Krischerstraße unter dem Motto „Kunst und Spiele für alle“ die städtischen Kultureinrichtungen erlebbar sein. Kinder und Jugendliche können Münz-Beutel bedrucken, römisches Spielzeug mit dem 3D-Drucker herstellen und von Kindern entwickelte Römer-Welten mit der Virtual-Reality-Brille erkunden. Das Ulla-Hahn-Haus bietet das Gestalten von Würfeln an, mit denen man eigene Geschichten erfinden kann. Das Sojus 7 organisiert am Samstag und Sonntag Live-Musik auf einer Bühne. Im Pop-up Ausgrabungscamp zeigt Stadthistoriker Dr. Alexander Berner, wie man mit einem Metalldetektor römische Münzen findet und sie mit Schaufel und Sieb freilegt.

[PDF]Kunst und Spiele – Flyer zu den Aktionen der Kultureinrichtungen


Adler landen im Berliner Viertel

Beim Stadtfest-Wochenende hat auch das Berliner Viertel eine Menge zu bieten. Zahlreiche Angebote warten auf die Besuchenden.

So gibt es zum Beispiel am Samstag um 13.30 Uhr, 15 Uhr und 16.30 Uhr eine Flugschau der Greifvogelstation Hellenthal. Sie gehört weltweit zu den führenden Einrichtungen dieser Art und ist für Besuchende jeden Alters ein Erlebnis. Falken jagen pfeilschnell wenige Zentimeter am Publikum vorbei. Majestätische Adler schrauben sich in die Höhe um auf Zuruf des Falkners in rasantem Sturzflug auf dessen Hand zu landen. Weißkopfseeadler, Kordillerenadler, Schreiseeadler, Wüstenbussarde und Falken können hautnah erlebt werden. Für Mutige wird es Gelegenheit geben, Fotos mit den Vögeln zu schießen. Davor und in den Pausen können Kinder und Erwachsene in und vor einem Märchenpavillon den Erzählungen von Rita Maria Fröhle und Karlheinz Schudt bei Geschichten zum Schmunzeln und Träumen lauschen.

Am Sonntag wird als weiterer Höhepunkt die Voltigier-und Reitgemeinschaft Monheim-Baumberg von 13 bis 18 Uhr verschieden Pferde-Shows und Mitmach-Aktionen anbieten. Zur Durchführung wird auf dem Ernst-Reuter-Platz ein Reitplatz mit etwa 18 Metern Durchmesser erstellt. Rund 60 Tonnen Sand werden verbaut.

Das Team um Nadine Neumann, Solveig Lier, Michaela Schwallenberg, Verena Hüßler, Peter Scholz-Hings, Vanessa Stefan und Leandra Hake bieten ein eindrucksvolles Programm. Neben schwierigen akrobatischen Reitvorführungen in unterschiedlichen Leistungskategorien gibt es Gelassenheitsprüfungen, Hunde- und Pferdeaktionen sowie Westernreiten. Wichtig ist den Verantwortlichen des Vereins bei all ihren Aktivitäten tier-und kindgerecht auszubilden. Es werden zusätzlich noch Mitmach-Aktivitäten wie Foto-und Bastelaktion sowie verschiedene Spiel-und Probieraktionen angeboten.

An beiden Veranstaltungstagen ab etwa 11 Uhr gibt es zusätzlich noch verschieden Event-Module die kostenlos von Jung und Alt genutzt werden können. Zu nennen wären zum Beispiel ein 50 Meter langer Hindernisparcour „Gladiator“, diverse Karussells, Schminkaktionen, Tattoo-und Ballonkünstler und Mitmach-Aktionen des Haus der Jugend. Auch der SKFM und das Beratungscentrum sind dabei.

Die ortsansässige Gastronomie und der Einzelhandel werden an beiden Tagen ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken bereithalten.


Verwaltung erläutert bei Rathaus-Rallye vielfältige Aufgaben

In den städtischen Dienststellen und Einrichtungen sind täglich hunderte Beschäftigte für die Monheimer Bürgerinnen und Bürger im Einsatz. Doch was genau an den verschiedenen Arbeitsplätzen passiert, ist von außen nicht immer sichtbar. Die Rathaus-Rallye am Sonntag, 12. Juni, ermöglicht einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Stadtverwaltung. Von 11 bis 15 Uhr ist das Rathaus geöffnet.

Rund ums Bürgerbüro präsentieren sich die Bereiche Ordnung und Soziales sowie Kinder, Jugend und Familie. Dann geht es über die Treppe in den ersten Stock. Hier erwartet die Besucherinnen und Besucher der Stand zum Thema Bürgerschaftsbeteiligung, an dem die unterschiedlichen Möglichkeiten der Beteiligung vorgestellt werden. An der aktuellen Konsultation im städtischen Mitmachportal zum Thema „Verständlichkeit von städtischen Angeboten“ kann zum Beispiel auch vor Ort per Smartphone und QR-Code teilgenommen werden kann. Nebenan erklärt die neue Inklusionsbeauftragte Sarah Lierz, welche Rolle Leichte Sprache und barrierefreie Kommunikation im Rathaus bereits spielen. Teilnehmende können ein wenig Gebärdensprache lernen und die frisch erworbenen Kenntnisse gleich anwenden. Ebenfalls im Flur des ersten Obergeschosses präsentiert sich die Wirtschaftsförderung mit ihren aktuellen Projekten.

Durch den Gang geht es weiter zum Trauzimmer und zum Bergischen Saal, wo sich der Bereich Gebäude- und Liegenschaften vorstellt. Im Rheinischen Saal etwas weiter den Gang hinunter erläutert der Bereich Stadtplanung seine Arbeit und wichtige Projekte. Den Bereich Bauwesen finden Besucherinnen und Besucher ebenfalls im ersten Obergeschoss. Im Ratssaal sind dann zahlreiche weitere Abteilungen und Bereiche vertreten – vom Stadtarchiv über Partnerstädte, Schulen und Sport bis hin zu IT und Mega. Dabei darf gespielt, gebastelt und gerätselt werden. Im Außengelände rund um das Rathaus präsentieren sich die städtischen Betriebe und die Bahnen der Stadt Monheim mit Personal und technischem Gerät.

Auf einem Aktionspass können sowohl Erwachsene als auch Kinder an den verschiedenen Stationen Aufgaben lösen und Punkte sammeln. Die erspielten Punkte können danach an Projekte aus Kitas, Schulen und heimischen Vereinen vergeben werden. Welche Projekte das sind, wird bei der Rathaus-Rallye gut sichtbar ausgestellt. Je mehr Punkte ein Projekt erhalten hat, desto höher fällt am Ende die Fördersumme aus.


Bürgermeister fordert bei der Stadtwette die Merkur Spielbank heraus

Zum Stadtfest gehört seit den frühen Anfängen auch die Stadtwette. Und dabei wird‘s ernst. Denn es geht um 3000 Euro. Traditionell mitgefordert sind dann auch die Monheimerinnen und Monheimer. Und mit ihrer Hilfe fordert Zimmermann diesmal sogar die Glücksspiel-Profis der neuen Monheimer Merkur Spielbank heraus, die im Herbst in den früheren Räumlichkeiten des Baumberger Bowlingcenters eröffnen wird.

Zimmermann wettet, am Sonntag, 12. Juni um 13 Uhr gemeinsam mit mindestens 400 Stadtfestgästen das Frühlingslied „Alle Vögel sind schon da“ fröhlich an der Hauptbühne auf der Krischerstraße anzustimmen – und das natürlich, dem Anlass angemessen, auf Latein. „Alle Vögel sind schon da? –Von wegen! Die Monheimer kriegen das nicht hin!“, gibt sich Marco Lippert, Leiter Unternehmenskommunikation der Merkur Spielbanken NRW, hingegen überzeugt. Und auch Knuth Achilles, Projektleiter für die Spielbank Monheim, der gerade schon eifrig neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sucht, um die frisch rekrutierten Kräfte für den künftigen Job in der Spielbank zu schulen, ist sich sicher: „So viel Gesangspersonal bekommen die nie!“

„Na klar, das wird kein Selbstläufer, gibt auch Zimmermann als Chorleiter in spe zu. „Aber ich setze da voll auf die Sangeskraft und Freude unserer Stadtfestgäste. Natürlich kriegen wir das gemeinsam hin!“ Verstärkung hat er sich bereits von den stimmkräftigen Scharen des „Bunten Chors Monheim“ zugesichert, die das versammelte Sangesvolk mit ihm von der Bühne aus anleiten werden.

Verliert also tatsächlich die Bank? Dann geht’s zur Auszahlung an die Stadt. Die 3000 Euro Wettgewinn würde der Bürgermeister diesmal anschließend an den Verein „Sag’s“ überweisen, der sich in Langenfeld und Monheim am Rhein seit vielen Jahren um Beratung und Prävention gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen kümmert. Ein Gewinn, für den es sich also fraglos gemeinsam zu kämpfen und auch zu singen lohnt, damit Bürgermeister Daniel Zimmermann noch im Juno anno 2022 in Richtung des „Sag’s e.V.“ verkünden kann: „Veni, vidi, vici.“

[PDF]Liedtext: Cunctae aves nunc adsunt


Sperrungen und Umleitungen nicht zu vermeiden

Um das umfangreiche Programm zu ermöglichen, sind Verkehrssperrungen im Innenstadtbereich nicht zu vermeiden.

Der Rathausplatz und der Gartzenweg bis Frohnkamp werden ab Donnerstagmorgen, 7 Uhr, gesperrt. Ab Freitagmorgen folgt die Sperrung der Krischerstraße vom Kreisverkehr am Rathaus bis zum Kreisel Kirchstraße/Lindenstraße sowie die Sperrung der Alten Schulstraße. Die vorhandenen Behindertenparkplätze auf dem Veranstaltungsgelände werden für die Zeit auf die Mittelstraße vor Hausnummer 9 sowie auf die Poststraße gegenüber Hausnummer 2 und 2a verlegt.

Einbezogen in das Stadtfest sind auch die Bereiche Friedrichstraße und Ernst-Reuter-Platz im Berliner Viertel. ab Freitagmorgen ist die Zufahrt auf den Ernst-Reuter-Platz von der Weddinger und der Schöneberger Straße (auch für den Anlieger- und Lieferverkehr) ab 7 Uhr nicht mehr möglich.  Fahrzeuge, die auf dem Veranstaltungsgelände während der Sperrungen geparkt werden, müssen kostenpflichtig abgeschleppt werden. Alle Bereiche werden im Laufe des Montags wieder freigegeben.

Eingebettet in das Stadtfest sind natürlich auch wieder Gänseliesellauf (Freitag) und Gänselieselmarkt (Samstag). Von 14 bis 21.30 Uhr kommt es deswegen am Freitag zu Sperrungen für den Lauf. Zudem werden ab 20 Uhr Grabenstraße von Einmündung Kirchgäßchen bis Hausnummer 37, Freiheit von Poetengasse bis Turmstraße, Franz-Boehm-Straße von Hofstraße bis Turmstraße, Turmstraße von Schelmenturm bis Kapellenstraße sowie die Parkplätze Kapellenstraße und Schützenplatz gesperrt. Die Aufhebung erfolgt frühestens am Samstag um 20 Uhr. Die vorhandenen Behindertenparkplätze auf dem Veranstaltungsgelände werden in der Zeit auf die Grabenstraße vor Hausnummer 11 sowie auf die Kapellenstraße auf Höhe des Skateparks verlegt.

Von Donnerstag bis Montagmittag fahren zudem viele Busse Umleitungen. Die Linie A01 etwa (Autonomer Bus) wird am Freitag wegen des Gänseliesellaufs ab 14 Uhr bis zum nächsten Morgen den Verkehr einstellen. Informationen zu Umleitungen und Haltestellenverlegungen gibt es unter [extern]www.bahnen-monheim.de.

Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben