Der Soziale Dienst informiert vor Ort

Vor allem Fragen zur Pflege und Wohnberatung stehen im Mittelpunkt / Nächster Termin ist am 22. März im Borkott-Haus

Mehr als 60 Interessierte kamen kürzlich zur Informationsveranstaltung des Sozialen Dienstes in den Saal des Gemeindezentrums der Friedenskirche. Foto: Hans-Peter Anstatt

Der Soziale Dienst der Stadtverwaltung Monheim am Rhein bietet Erwachsenen aller Altersstufen Beratung und Unterstützung insbesondere in Fragen der Pflege- und Wohnberatung an. Dabei ist er immer wieder im Stadtgebiet unterwegs, um sich vorzustellen, erste Fragen zu beantworten und im anschließenden persönlichen Gespräch Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Dank einer Kooperation mit dem Pflegestützpunkt NRW sind auch Experten dabei, die vor allem in Sachen Pflegeversicherung versiert sind.

Welche Pflegedienste gibt es vor Ort? Was passiert eigentlich, wenn der Medizinische Dienst zur Begutachtung einer Pflegebedürftigkeit ins Haus kommt? Wie kann ich meine Wohnverhältnisse meinen gesundheitlichen Bedürfnissen anpassen? Unter welchen Voraussetzungen erhalte ich einen Schwerbehindertenausweis? Das sind nur einige der immer wieder aufkommenden Fragestellungen.

Das Interesse ist groß: Kürzlich war Hildegard Klauke vom Sozialen Dienst mit Alfred Pintscher vom Pflegestützpunkt NRW wieder unterwegs, um Fragen von mehr als 60 Besuchern im Saal des Gemeindezentrums der Friedenskirche in Baumberg zu beantworten. In Kooperation mit der AWO-Seniorenbegegnungsstätte Gertrud-Borkott-Haus, Wiener-Neustädter-Straße 176, ist für Mittwoch, 22. März, um 14.30 Uhr eine weitere Vorstellung des Sozialen Dienstes geplant. Im Mittelpunkt stehen die Themen Pflege- und Wohnberatung. Die Veranstaltung ist öffentlich, die Teilnahme kostenfrei. Um eine Anmeldung beim Gertrud-Borkott-Haus wird unter Telefon 02173 64496 gebeten.

Ansprechpartner beim Sozialen Dienst im Altbau des Rathauses an der Alten Schulstraße 32 - 34 sind Hildegard Klauke (Zimmer 109, Telefon 02173 951-506, E-Mail: [intern]hklaukedo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de), Matthias Kolk (Zimmer 120, Telefon 02173 951-542, E-Mail: [intern]mkolkdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de) und Saskia Mandt (Zimmer 108, Telefon 02173 951-508, E-Mail: [intern]smandtdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de) Sprechzeiten: montags von 8 bis 12 Uhr, donnerstags von 15 bis 17.30 Uhr und freitags von 8 bis 11.30 Uhr.

Auch der Der Pflegestützpunkt NRW bietet im Altbau des Rathauses (Raum 029) regelmäßig Sprechstunden an. Sie sind immer donnerstags von 15 bis 17.30 Uhr. (nj)

Neue Nachrichten

Der Vortrag der Volkshochschule findet am 30. September statt

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 30 vom 22. September 2020 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachung:

mehr

Das erste Angebot startet bereits am 26. September

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben