Kinder lösen massiven Strohbrand am Rande des Österreichviertels aus

Löscharbeiten dauerten von Montagabend bis in den frühen Dienstagmorgen

Am späten Montagabend wurde das Feuer auf dem Baufeld „Am Hasholzer Grund“ bemerkt. Auf Wohngebäude griffen die Flammen nicht über. Foto(s): Feuerwehr Monheim am Rhein

Auch nach Einbruch der Dunkelheit loderten die Flammen noch stundenlang weiter.

Im Baumberger Neubaugebiet Hasholzer Grund, neben dem Israel- und Österreichviertel, standen am Montagabend über 200 Strohballen in Flammen.

Die angerückten Feuerwehrkräfte baten die direkten Anwohnerinnen und Anwohner gemeinsam mit der Polizei darum, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungsanlage vorsichtshalber auszuschalten. Auch über die Warn-App Nina wurde Alarm ausgelöst und informiert.

Der Brand selbst war schnell unter Kontrolle. Es bestand keine akute Gesundheitsgefahr. Die Rauchentwicklung war jedoch enorm. Monheims hauptamtliche und freiwillige Feuerwehrkräfte wurden bei den mehrstündigen Löscharbeiten auch von herbeigeeilten Kolleginnen und Kollegen aus Langenfeld und Hilden unterstützt und waren inklusive der anschließenden Brandwache die ganze Nacht hindurch im Einsatz.

Wie die Kreispolizeibehörde Mettmann mitteilt, konnte auch die Brandursache schnell ermittelt werden. Demnach hatten gegen 20 Uhr gleich mehrere Zeugen unabhängig voneinander beobachtet, dass kurz vor dem Brand vier Kinder im Bereich der Ballen gezündelt und das Feuer so offenbar fahrlässig  verursacht hatten. Die Polizei konnte die Kinder im Alter zwischen 10 und 12 Jahren ausfindig machen und zwei von ihnen als Brandverursacher ermitteln. Ihre Erziehungsberechtigten wurden noch vor Ort über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Trotz aller Warnungen hatten sich über 50 Schaulustige am Feld versammelt, um die Löscharbeiten der Einsatzkräfte aus nächster Nähe beobachten zu können. (ts)

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 23 vom 13. August 2020 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr

Eine Lehrerin und fast 50 Kinder Kinder müssen in Quarantäne / Maskenpflicht verhindert Schlimmeres

mehr

Die zuletzt lange nur noch als Bürofläche genutzte Immobilie soll wieder mit neuem Leben erfüllt werden / Pfiffiges Betreiberkonzept für das schmucke Fachwerkhaus in…

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben