Das Gänseliesel-Label zeigt die Verbundenheit zur Stadt

Neue Aufkleber sind ab sofort im Bürgerbüro erhältlich / Auch größere Formate sind realisierbar

Rundum eine liebenswerte Stadt: Mein Monheim am Rhein. Foto: Philipp Schepmann

Die im Bürgerbüro erhältlichen Aufkleber passen prima aufs Fahrrad oder Auto. Foto(s): Nadine Lach

Sie machen sich aber auch auf dem Kinderroller oder am Gartentisch hervorragend. Foto(s): Nadine Lach

Ein Herz für die Heimat: Monheim am Rhein. Foto: Thomas Lison

Gans und Gänseliesel stehen seit Jahrhunderten für Monheim am Rhein. Auch im Logo der Stadtverwaltung, das die Stadt im April 2016 eingeführt hat, spielen die beiden Figuren eine besondere Rolle. Für viele Bürgerinnen und Bürger ein Wermutstropfen: Die Verwendung des Logos ist aus Markenschutzgründen ausschließlich der Verwaltung vorbehalten. Ähnliches gilt für das Wappen, dessen Verwendung allein Vereinen und Institutionen nach vorheriger Genehmigung gestattet ist. Für alle weiteren Geschäftsleute aber eben auch für die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, die ihre Verbundenheit zur Stadt gerne zum Ausdruck bringen möchten, wurde vor drei Jahren aus dem Stadtlogo heraus das Gänseliesel-Label entwickelt.

Jetzt sind im Monheimer Rathaus zahlreiche neue Aufkleber mit genau diesem Label angekommen, die im Bürgerbüro kostenlos herausgegeben werden. Es gibt sie in gleich vier Versionen, mit zwei Größen, jeweils in Kreis- und in Herzform und immer vor transparentem Hintergrund. Denn während die Figuren im Stadtlogo ausschließlich vor blauem und vor weißem Hintergrund stehen dürfen, wird dies beim Gänseliesel-Label deutlich freier gehandhabt.

Richtig Flagge zeigen

Mit der Einführung des Stadtlogos haben sich die aus dem historischen Stadtwappen herausgelösten Traditionsfiguren Gans und Gänseliesel zu noch viel größeren Sympathieträgern entwickelt, als sie es zuvor schon waren. „Dass das Logo der Stadtverwaltung so beliebt ist, freut uns und erfüllt uns natürlich auch mit einem gewissen Stolz“, erklärte Bürgermeister Daniel Zimmermann schon 2018 bei der Einführung des Gänseliesel-Labels. „Da die Stadt jedoch genauso wie jede andere Service-Dienstleisterin oder Produkt-Herstellerin nur das mit ihrem Logo auszeichnen kann, was auch wirklich von ihr kommt, konnten und können wir es für andere Zwecke nicht freigeben.“ Vermieden werden soll etwa, dass Gebäude, Fahrzeuge oder Publikationen wie offizielle Angebote der Stadt aussehen, obwohl sie es gar nicht sind. Tatsächlich flaggt die Stadt ihren eiigenen Fuhrpark, wie den der Feuerwehr, des Kommunalen Ordnungsdienstes oder der Städtischen Betriebe aber natürlich mit dem offiziellen Stadtlogo aus oder kennzeichnet öffentliche Gebäude und Einrichtungen wie die Kunst- und Musikschule, die VHS, die Bibliothek und das Rathaus damit.

Das Gänseliesel-Label zeigt die Gänseliesel wahlweise in einem Kreis oder in einem Herz zusammen mit dem Slogan „Mein Monheim am Rhein“ in verschiedenen Farben. „Mit der Verwendung unseres Stadtlogos wollen viele Vereine ihre Herkunft und ihre Verbundenheit mit Monheim am Rhein zum Ausdruck bringen“, weiß Thomas Spekowius, Leiter der städtischen Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerschaftsbeteiligung. „Mit dem Gänseliesel-Label eröffnen wir den zahlreichen Monheimer Vereinen, Verbänden, Institutionen und Privatpersonen die Möglichkeit, eben genau diese Verbundenheit zeigen zu können – in verschiedenen Farben und immer in Verbindung mit dem positiven Bekenntnis: Mein Monheim am Rhein!“

Druckvorlagen zum Download

Zahlreiche Vorlagen stehen auf der städtischen Internetseite im Bereich unter [extern]Öffentlichkeitsarbeit zum Herunterladen bereit. Hier findet sich auch ein Gestaltungshandbuch mit ein paar einschränkenden Regeln, ohne die ein Corporate Design und die Einhaltung von Markenrechten nicht funktionieren, aber eben auch mit ganz vielen Freiheiten. „Vereine und Privatpersonen können mit dem Label möglichst nah am originalen Stadtlogo bleiben. Und wir freuen uns über jede Verwendung“, betont Spekowius.

Auch größere Druckformate, etwa für Wohnwagen, Hauseingänge und weitere Verwendungszwecke sind möglich. Die Stadt hat der Monheimer Firma HplusB Design, mit Sitz an der Benzstraße 4, die offizielle Erlaubnis erteilt, auch großformatigere Aufkleber in individuellen Wunschmaßen anzufertigen. „Wir sind auf eine solche Lösung von Kunden immer wieder angesprochen worden“, berichtet Michael Hibgen vom dortigen Team lachend.

Und das Gänseliesel-Label mit dem Bekenntnis „Mein Monheim am Rhein“ darf sogar kommerziell genutzt werden, zum Beispiel für den Verkauf von Taschen, Tassen oder anderen Produkten. Die Stadt erwartet von den Verkaufserlösen, die mit diesem starken Monheimer Markenzeichen erzielt werden, am Ende lediglich eine Spende in Höhe von rund 10 Prozent an Mo.Ki – Monheim für Kinder. (ts)

Neue Nachrichten

Vorverkauf für Picknick-Konzert am 15. August läuft

mehr

Claus Schenk Graf von Stauffenberg deponierte vor 80 Jahren Sprengstoff im Führerhauptquartier

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 15 vom 18. Juli 2024 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben