Windkraftanlagen an der Autobahn konzentrieren

Konzept der Stadt wird am 22. April bei Bürgerbeteiligung vorgestellt

Um den Bau von Windkraftanlagen zu fördern, aber auch zu lenken, soll eine Windkraft-Konzentrationszone ausgewiesen werden. Dazu muss der Flächennutzungsplan geändert werden. Darüber informiert die Stadt bei einer Bürgerbeteiligung am Montag, 22. April, ab 18 Uhr im Ratssaal (Rathausplatz 2) unter Leitung von Bürgermeister Daniel Zimmermann. Pläne zum Anschauen hängen bereits eine halbe Stunde vorher aus.

Zunächst stellt ein Gutachter des Büros BBB Umwelttechnik dar, welches Potential die Windkraft im Stadtgebiet hat. Dann wird erläutert, wie die von der Bundesregierung eingeleitete Energiewende auf kommunaler Ebene umgesetzt werden soll. Aufgrund der optisch raumbedeutsamen Wirkung von Windrädern und möglicher Auswirkungen auf Mensch, Natur und Landschaft hält die Stadt die Ausweisung einer Konzentrationszone zur Lenkung von Anlagenstandorten für sinnvoll. Nur innerhalb dieser Zone wäre es dann künftig möglich, Windkraftanlagen zu errichten.

Als optimalen Standort sieht die Stadt Flächen entlang der Autobahn 59, die gemeinsam mit Langenfeld genutzt werden könnten. Die dort durch den starken Verkehr bestehende hohe akustische und zusätzliche visuelle Vorbelastung durch Hochspannungsleitungen sowie die guten Netzanschlussmöglichkeiten sprechen für die Nutzung der Windenergie entlang der Stadtgrenze mit Langenfeld.

Weiteres Thema bei der Bürgerbeteiligung ist die Aufhebung der Bebauungspläne „Knipprather Feld“ (B 11) und „Katzberg Südwest“ (I 31). Die Bebauungspläne sind durch den 2008 erfolgten Gebietstausch mit Langenfeld in Monheimer Zuständigkeit gelangt und sollen jetzt aufgehoben werden.

Neue Nachrichten

Die Aktion mit dem Sozialen Dienst der Stadt Monheim am Rhein findet am 28. August statt

mehr

Im Landschaftspark Rheinbogen muss das Wasser abgestellt werden

mehr

Die Bahnen der Stadt Monheim suchen für die Tage vom 3. bis 6. September Models aller Altersklassen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben