Sumaya Farhat-Naser liest im Ulla-Hahn-Haus

Friedensvermittlerin präsentiert neues Buch „Im Schatten des Feigenbaums“

Im Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2, ist im Oktober eine echte Friedenskämpferin zu Gast. Sumaya Farhat-Naser wurde in Bir Zait bei Ramallah geboren, besuchte eine Internatsschule deutscher Diakonissen bei Bethlehem und setzt sich heute für einen gerechten Frieden im Nahen Osten ein. Im Ulla-Hahn-Haus liest sie am Dienstag, 20. Oktober, um 20 Uhr aus ihrem neuen Buch „Im Schatten des Feigenbaums“.

Der Feigenbaum sei ein „Zeichen für Frieden, Sicherheit und Lebensglück“, schreibt Sumaya Farhat-Naser. Sie protokolliert ein trauriges Kapitel der Entrechtung und Enteignung der Palästinenser in ihrer Heimat und ruft zu Hoffnung und Zuversicht auf.

Bekannt ist die heute 67-Jährige als Buchautorin und Trägerin verschiedener Friedenspreise. 1989 erhielt sie  die Ehrendoktorwürde der Theologischen Fakultät der Universität Münster. 1995 wurde sie mit dem Bruno-Kreisky-Preis für Verdienste um die Menschenrechte und 1997 mit dem Evangelischen Buchpreis des Deutschen Verbands Evangelischer Büchereien sowie dem Versöhnungspreis Mount Zion Award in Jerusalem ausgezeichnet. Zudem erhielt sie unter anderem den Augsburger Friedenspreis, den Bremer Solidaritätspreis und den AMOS-Preis für Zivilcourage in Religion, Kirchen und Gesellschaft. Im November 2013 wurde die Autobiographie „Thymian und Steine“ zum „Buch der Stadt Köln“ gewählt. In Schulen und Frauengruppen lehrt Farhat-Naser gewaltfreie Kommunikation und dem Umgang mit Konflikten.

Die Lesung ist kostenfrei. Um Anmeldung per E-Mail an ullahahnhaus@monheim.de wird gebeten. (bh)

Neue Nachrichten

LKW streift am Monheimer Busbahnhof das Heck des manuell gesteuerten Fahrzeugs / Keine Verletzten aber ein ärgerlicher Schaden

mehr

Gäste aus Wiener Neustadt wurden von Bürgermeister Daniel Zimmermann empfangen

mehr

Monheims Bahnen erweitern mit dem SB33 nochmals ihr Angebot / Außerdem wird die Linie 233 zum SB23

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben