Schon schöne Ferien gehabt? Online-Beteiligung läuft noch bis Ende August

Feedback von Kindern, Jugendlichen und Eltern zum Monheimer Ferienangebot ist gefragt / Jetzt Erfahrungen aus den Sommerferien auf www.mitdenken.monheim.de einbringen

Ferienspaß in Monheim am Rhein: Kinder, Jugendliche und ihre Eltern können ihre Wünsche und Anregungen zum Monheimer Ferienangebot weiterhin einbringen. Foto: Thomas Lison

Ob Stadtranderholung, Schreiboase oder Circus Leben: Die Ferienangebote in der Stadt halten für Kinder und Jugendliche tolle, unvergessliche Erlebnisse bereit. Um das Ferienangebot künftig noch besser zu machen, bittet die Stadtverwaltung kleine und große Monheimerinnen und Monheimer, ihre Anregungen und Sichtweisen zu diesem Thema unter [extern]www.mitdenken.monheim.de mitzuteilen. Die Online-Konsultation läuft noch bis zum 28. August – dem Ende der Sommerferien also.

„Die Angebote an Tages- und Wochenaktivitäten in den Ferien sind schon jetzt vielfältig und kreativ“, sagt Simone Feldmann, Bereichsleiterin Kinder, Jugend und Familie. „Uns liegt aber viel daran, das Programm noch genauer auf die Interessen der Kinder und Jugendlichen sowie auf die Bedürfnisse ihrer Eltern zuzuschneiden.“ Dabei gehe es etwa um Betreuungszeiten, Informationen über die Angebote, mögliche finanzielle Zuschüsse für die Teilnahme sowie natürlich spannende Veranstaltungen und Projekte.

Angeboten werden die Ferienprogramme von den Jugendfreizeiteinrichtungen, Kirchengemeinden, Jugendverbänden sowie den Kultureinrichtungen und dem Bereich Kinder, Jugend und Familie der Stadt. „Wir möchten neue Einblicke gewinnen, was aus Sicht der Kinder, Teenager und ihrer Eltern notwendig ist, um die perfekten Ferien in Monheim am Rhein zu verbringen“, erklärt Feldmann. Sie hoffe, dass sich in den kommenden Wochen noch möglichst viele an der Konsultation, die am 11. Juni gestartet ist, beteiligen.

Zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer haben online bereits ihre Hinweise und Wünsche geäußert. Auch bei der Rathausrallye im Rahmen des Stadtfestes konnten viele interessante Perspektiven eingeholt werden. So sprechen einige Eltern die Betreuungszeiten an, die aus ihrer Sicht mehr Stunden am Tag abdecken könnten. Andere wünschen sich Zeltlager, Schwimm- und weitere Sportangebote sowie mehr Kurse gezielt für Jugendliche.

Alle Antworten und Beiträge werden im Anschluss an die Konsultationsphase zu Erkenntnissen zusammengefasst, auf der Plattform veröffentlicht und im weiteren Prozess auf der Kinderkonferenz im Haus der Jugend diskutiert. Sobald Entscheidungen auf Basis der Erkenntnisse fallen, bekommen alle Teilnehmenden, die eine E-Mail-Adresse hinterlegt haben, eine Nachricht über den Einfluss ihres Beitrags. Alle anderen können die Informationen auf der Plattform nachlesen.

Die Beteiligungsplattform ist unter dem Titel Mitdenken über das städtische Mitmach-Portal auf [extern]www.monheim.de und auch direkt über [extern]www.mitdenken.monheim.de erreichbar. (nj)

Neue Nachrichten

Unter anderem wird nun mit dem Nahexpress NE 12 ein neuer Ringverkehr eingeführt

mehr

Immer wieder mittwochs stehen die Türen des heimischen Literaturzentrums an der Neustraße ab September allen Interessierten zum Austausch offen

mehr

Im Rahmen eines Gewinnspiels können Gutscheine für Monheims Dienstleister, Gastronomie-Anbieter und Einzelhändler gewonnen werden

mehr
Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr

Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben