Roter Farbklecks verspricht kreative Angebote an jedem Werktag in der Kunstschule

Programm von September bis Dezember präsentiert mit neuem Logo 19 spannende Kurse

Für jeden ist etwas dabei: Auf dem 7. Monheimer Stadtfest konnten bereits einige Kinder durch das neue Programm blättern. Foto: Thomas Spekowius

Das Programm trägt das neue Logo der Kunstschule.

Abwechslungsreich, vielfältig und bunt – das neue Programm der städtischen Kunstschule macht Lust auf ein aufregendes zweites Halbjahr in den noch recht neuen Räumen am Berliner Ring. Von September bis Dezember gibt es an jedem Werktag spannende Kurse für Kinder im Alter von 3 Jahren bis ins Teenager-Alter. „Wir hatten hier einen super Start, die Kurse im aktuellen Programm waren sehr schnell ausgebucht. Und da der Bedarf stetig steigt, haben wir das Angebot jetzt weiter ausgebaut“, berichtet die Leiterin der Kunstschule Katharina Braun.

Auffällig ist schon das neue Logo der Kunstschule auf dem Titelbild des Programms. Ein roter Farbklecks symbolisiert die Möglichkeit aller Altersgruppen, sich kreativ auszutoben. „Die inhaltliche Neuausrichtung der Kunstschule sollte sich auch im äußerlichen Erscheinungsbild widerspiegeln“, erläutert Braun.

Das neue Programm listet 19 Kurse auf – fünf Angebote mehr als im Vorgängerprogramm. Neben Film-Workshop, Schmuck- und Nähatelier können sich Kinder in der Ton-Werkstatt ausprobieren, Flugdrachen bauen oder ihrer Kreativität auf der Leinwand freien Lauf lassen. Auch Zeichen- und Illustrationskurse werden wieder angeboten. Beim kreativen Freitag können Kinder ab 5 Jahren zwei Stunden mit Materialien experimentieren. In anderen Kursen entstehen Tierfiguren aus Holz, Trendschmuck aus Beton und selbst gestaltete Notizbücher.

Mit den Schnuppersamstagen setzt die Kunstschule auf ein bewährtes Konzept: An vier Samstagen im November und Dezember öffnen die Ateliers ganztägig und bieten einen Einblick in das vielfältige Angebot. Ohne Anmeldung und kostenfrei können Kinder und Jugendliche töpfern, nähen, Bilderrahmen gestalten, Charakter entwerfen oder Handyhüllen nähen. „Im vergangenen Jahr haben so fast 500 Kinder die Kunstschule in all ihren Facetten kennengelernt“, erklärt Koordinatorin Sabrina Lahoud. „Viele Kinder sind wieder gekommen und nun feste Teilnehmer unserer Kurse und Workshops. Wir freuen uns sehr, das Angebot auch in diesem Winter wieder ermöglichen zu können!“

Auch das Ferienprogramm im Oktober ist wieder bunt wie der Herbst. In der ersten Woche der Herbstferien, vom 10. bis zum 14. Oktober, wird die Kunstschule zur Kinder-Kunst-Akademie. In Kooperation mit dem städtischen Ulla-Hahn-Haus gibt es außerdem Workshops zum Thema Comics und in Zusammenarbeit mit dem Abenteuerspielplatz einen Kurs mit dem Titel „Graffiti trifft auf Holz“.

Das Programmheft gibt es ab sofort zum Download auf [intern]www.monheim.de/kunstschule. Anmelden kann man sich in der Kunstschule, Berliner Ring 9. Geöffnet ist dienstags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 9 bis 12 und von 15.30 bis 17.30 Uhr. Auch unter Telefon 02173 951-4160, per E-Mail an kunstschule@monheim.de oder über das Anmeldeformular online werden Anmeldungen entgegen genommen. Wer will, kann auch seinen Geburtstag in der Kunstschule feiern. (bh)

Neue Nachrichten

Gäste aus Wiener Neustadt wurden von Bürgermeister Daniel Zimmermann empfangen

mehr

Monheims Bahnen erweitern mit dem SB33 nochmals ihr Angebot / Außerdem wird die Linie 233 zum SB23

mehr

Der Grund ist eine Schulung für Mitarbeitende der städtischen Einrichtung

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben