Monheimer und Malborker Jugendparlamentarier treffen sich am Rhein

Jugendliche beschäftigen sich gemeinsam mit NS-Vergangenheit

Zum Abschluss besuchten die jungen Mitglieder des Malborker Jugendrats und des Monheimer Jugendparlaments den Kölner Dom. Foto: Janine Ehret

Neun Jugendliche des Jugendrats aus der polnischen Partnerstadt Malbork waren im Juni zu Besuch bei Gastfamilien der Monheimer Jugendparlamentarier. Das Monheimer Jupa hatte vom 13. bis zum 17. Juni ein spannendes Programm zur gemeinsamen Geschichte entwickelt.

Direkt am ersten Tag nahmen die Jugendlichen gemeinsam mit dem Malborker Bürgermeister Marek Charzewski an der Stolperstein-Verlegung für fünf polnische Zwangsarbeitskräfte, die hier im Zweiten Weltkrieg ausgebeutet wurden oder zu Tode kamen, teil. Die jungen Polinnen und Polen trugen bei der Verlegung Gedichte auf Polnisch vor. Die Monheimer Jugendlichen machten mit Musik und Gesang nachdenklich.

Um sich besser kennenzulernen, standen am zweiten Tag Projektarbeiten auf dem Programm. Auf bemalten Leinwänden, mit Stop-Motion-Filmen und einem Theaterstück stellten die Jugendlichen das Leben in Europa gestalterisch dar. Nach einem Besuch im Düsseldorfer Landtag und einem Treffen mit einem Abgeordneten, nahm die Gruppe an einer vom NS-Dokumentationszentrum geführten Tour zur Verfolgung jüdischer Familien  durch den Stadtteil Ehrenfeld teil und ließ sich in einem Workshop mit dem Verein Heimatsuche zu Zweitzeugen der NS-Zeit ausbilden. Zum Abschluss besichtigten sie den Kölner Dom. Die jungen Mitglieder des Malborker Jugendrats und des Monheimer Jugendparlaments waren von dem Austausch begeistert. Sie sammelten neue Erfahrungen, schlossen Freundschaften und freuen sich bereits auf den nächsten Austausch. (bh)

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 17 vom 16. Juli 2019 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr

Ab der Goldhochzeit gibt es Besuch und ein Geschenk von der Stadt

mehr

Erster Beigeordneter Roland Liebermann übergab im Namen der Stadt die ersten Bücher in der Kita Don Bosco

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben