MEGA vermarktet Ökostrom aus norwegischer Wasserkraft


„MEGASTAR“ steht für erneuerbare Energien - Ersten Großkunden gewonnen


Kunden der MEGA Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung können ab sofort wählen zwischen herkömmlichem Strom aus unterschiedlichen Energiequellen und Strom, der ausschließlich aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Unter dem Namen MEGASTAR vertreibt der Energiedienstleister jetzt Strom, der ohne klimabelastende Emissionen primär in norwegischen Wasserkraftwerken erzeugt wird. Zu den ersten Großkunden, die in Monheim am Rhein auf Ökostrom von der MEGA umsteigen, zählt das Elektronik-Unternehmen Schukat.

Bis 2020 sollen 20 Prozent des europäischen Energieverbrauchs aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden. So haben es Kommission und die Staatschefs der Mitgliedsstaaten vor wenigen Wochen beschlossen. Erneuerbare Energien sind quasi heimisch und ersetzen teure Importenergien.



Erneuerbare Energien setzen keine Klimagase frei und schonen das Klima. Windräder, Photovoltaik-Anlagen, Biomasse-Heizkraftwerke und Wasserkraftwerke werden hierzulande entwickelt und gebaut. Das schafft Arbeitsplätze und sichert Potenziale für den Export.

Die technische Zusammenarbeit der europäischen Stromversorger macht die Nutzung des skandinavischen Wasserkraftstroms ganz einfach. Das europäische Stromnetz gleicht einem See mit zahlreichen Zuflüssen und vielen Abflüssen. Die Stromerzeuger speisen an vielen Stellen in das Netz ein und die Verbraucher entnehmen ihren Strom aus diesem Reservoir. Entscheidend ist nicht, was wer aus dem Reservoir entnimmt. Es kommt vielmehr darauf an, dass das Stromreservoir aus möglichst vielen umweltfreundlichen Quellen gespeist wird.


Um Missbrauch zu verhindern, wird Strom aus CO2-freien Energieträgern bei der Netzeinspeisung genau gemessen und kontrolliert. Der Verkauf unterliegt strengen Regeln. Zertifikate bescheinigen die Qualität. Der TÜV Nord zertifiziert die Herkunft des Stroms als „100 Prozent Ökostrom“.

Haushalts- und Kleingewerbekunden mit einer Abnahmemenge bis 10.000 Kilowattstunden im Jahr zahlen bei der Umstellung auf das neue Ökostromangebot der MEGA einen monatlichen Aufpreis von einem Euro, der bei der Jahresverbrauchsabrechnung berücksichtigt wird.

MEGASTAR kostet für Unternehmen 0,2 Cent je Kilowattstunde mehr als Strom aus dem herkömmlichen Erzeugungsmix. Voraussetzung ist eine Mindestabnahme von 10.000 Kilowattstunden im Jahr.

Der Wechsel zu MEGASTAR ist einfach. Weitere Informationen unter www.mega-monheim.de oder im Service-Center, Daimlerstraße 10 a, Telefon (02173) 95 20-222.


Mehr eigene Anlagen

Die MEGA engagiert sich in Sachen Ökostrom noch stärker. Das Unternehmen zahlt den Mehrerlös freiwillig in einen Fonds ein, aus dem der Bau neuer umweltfreundlicher Stromerzeugungsanlagen in Monheim am Rhein gefördert wird. Geplant seien unter anderem mehrere Photovoltaik-Anlagen, kündigt MEGA-Sprecher Werner Geser an. Damit verblieben die Aufwendungen der Kunden vor Ort und würden sinnvoll reinvestiert.


Presse-Information der MEGA Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH

Neue Nachrichten

Die Aktion mit dem Sozialen Dienst der Stadt Monheim am Rhein findet am 28. August statt

mehr

Im Landschaftspark Rheinbogen muss das Wasser abgestellt werden

mehr

Die Bahnen der Stadt Monheim suchen für die Tage vom 3. bis 6. September Models aller Altersklassen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben