Manfred Theisen spricht über Medienkompetenz in Zeiten von Falschnachrichten

Letzte Veranstaltung des Philosophischen Jahres der VHS am 17. Dezember im Ulla-Hahn-Haus

Vor der Bundestagswahl im September 2017 war Manfred Theisen schon einmal in Monheim am Rhein zu Gast: Im Ratssaal sprach er mit neunten Klassen über Rechtsradikalismus. Foto: Thomas Spekowius

Mit dem Internet können richtige und falsche Nachrichten zunehmend einfacher und schneller verbreitet werden. Die Fähigkeit, Medien sinnvoll und kritisch zu nutzen wird deshalb immer wichtiger. Zum Thema „Medienkompetenz in Zeiten von Fake News“, referiert am Montag, 17. Dezember, der Autor Manfred Theisen im Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2-4. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung ist die letzte des Philosophischen Jahrs 2018 zum Thema Demokratie der städtischen Volkshochschule. Ab 19.30 Uhr stellt Theisen sein im Januar 2019 erscheinendes Sachbuch „Nachgefragt: Medienkompetenz in Zeiten von Fake News“ vor. Dabei geht es unter anderem um die Spannung zwischen politischer Willensbildung innerhalb der Demokratien und den Sozialen Medien. Wie informieren wir uns über das politische Geschehen im Netz? Wie finden wir Orientierung in dem Labyrinth aus unterschiedlichsten Quellen im Internet? Wie gehen wir kritisch mit dem Phänomen der „Fake News“ und ihrer Instrumentalisierung um?

Der Jugendbuchautor studierte Germanistik, Anglistik und Politik und forschte längere Zeit für das Innenministerium in der Sowjetunion. Seine journalistische Erfahrung floss in seine Recherchearbeit für Romane wie „Angst sollt ihr haben“, in dem er sich mit neuen rechtsideologischen Richtungen auseinandersetzte. Auf seinen Vortrag folgen eine Diskussion und ein praktischer Teil, in dem sich Besuchende mit der Thematik auseinandersetzen können. Die Veranstaltung ist für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene geeignet.

Anmeldungen mit der Kursnummer 18W1152 nimmt die Volkshochschule per E-Mail an [E-Mail]vhsdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de entgegen. (bh)

Neue Nachrichten

Antworten wurden zu fünf Erkenntnissen zusammengefasst / Nutzende wünschen sich verbesserte Suche, mehr Übersicht und Einbindung weiterer Geschäfte

mehr

Das Angebot des städtischen Klimaschutzmanagers richtet sich an Transferleistungsempfänger

mehr

Der Zugang zur Klappertorstraße bleibt hingegen vorerst gesperrt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben