Koryphäen der Physik in der Aula am Berliner Ring

Beim 3. Monheimer Wissenschaftstag erlebten Jugendliche des Gymnasiums und der Gesamtschule Unterricht der nicht alltäglichen Art

Beim 3. Monheimer Wissenschaftstag trugen sich auf Einladung von Bürgermeister Daniel Zimmermann (rechts) die Professoren Johanna Stachel, Klaus von Klitzing (2.v.l.) und Joachim Treusch ins Goldene Buch der Stadt ein. Foto: Norbert Jakobs

Das Ur-Kilogramm, ein Metallklotz, wird künftig durch die Planck’sche Konstante ersetzt. Die Entwicklung des Universums kann etwa 14 Milliarden Jahre zurückverfolgt werden. Doch wie funktioniert das alles? Willkommen in der Welt der Physik. Die findet an diesem Dienstagmorgen, 19. Februar, auf höchstem Niveau statt. Zwei weltweit anerkannte Koryphäen referieren. Doch wir befinden uns in keinem Hörsaal, sondern in der Aula am Berliner Ring. Dort nehmen Oberstufenschüler des Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) und der Peter-Ustinov-Gesamtschule (PUG) am 3. Monheimer Wissenschaftstag teil.

Einmal mehr war es Hauptorganisator Heiner Müller-Krumbhaar gelungen, mit Professorin Johanna Stachel, Expertin auf dem Gebiet der Urknallmaterie, und Professor Klaus von Klitzing, Physik-Nobelpreisträger, zwei international anerkannte wissenschaftliche Größen nach Monheim am Rhein zu holen. Unterstützt wurde er dabei wieder von Professor Joachim Treusch. Müller-Krumbhaar, einst selbst renommierter Physik-Professor unter anderem in Jülich und Aachen gewesen, hat immer noch beste Kontakte.

Dass er diese für Monheims Oberstufenschüler nutzt, dafür dankte ihm Bürgermeister Daniel Zimmermann ausdrücklich. Auch OHG-Leiter Hagen Bastian und sein Kollege von der PUG, Ralf Sänger, betonten: „Das ist etwas ganz Besonderes.“

Bestens an kamen bei den Jugendlichen auch „Die Physikanten“ mit ihrer Bühnenshow. Da fing etwa eine unter Strom gesetzte Gewürzgurke an zu leuchten. Eine Stickstoffexplosion fehlte ebenfalls nicht – mit jubelnden Schülern und natürlich ohne Verletzte. (nj)

Neue Nachrichten

Beginn der öffentlichen Sitzung ist um 17 Uhr

mehr

Kostenfreies Kinderkino am 25. Mai

mehr

Auftakt ist am 28. Mai im Mehrgenerationenhaus an der Friedenauer Straße

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben