Kinder, Jugendliche und Erwachsene starten mit der Kunstschule kreativ ins neue Jahr

Anmeldungen für das neue Programm ab 3. Dezember möglich

2019 wird mit der städtischen Kunstschule richtig bunt. Im neuen Programmheft finden kreative Köpfe in jedem Alter zahlreiche spannende Kurse, Workshops und Kooperationsprojekte. Anmelden kann man sich ab Montag, 3. Dezember. Die ersten Kurse beginnen am 14. Januar. „Alle, die mehr Farbe in ihren Alltag bringen möchten, sollten rasch einen Blick in das Programmheft werfen. Es gibt wieder zahlreiche beliebte Kurse und vielfältige Workshops“, freut sich Kunstschulleiterin Katharina Braun.

In 23 Kursen im Kinder- und Jugendbereich, 14 Kursen für Erwachsene und insgesamt 30 Workshops können sich Kreative vom Kindergarten- bis ins Seniorenalter ausprobieren. Neben Malerei, Töpfern, Nähen, Zeichnen und Illustrieren hält das Programm auch viele neue Angebote bereit. Der erste Workshop des Jahres ist „Style Writing – Graffiti Blackbook Session“ für Jugendliche ab 12 Jahren. Alle Graffitifans lernen drinnen im Warmen, wie Graffiti-Schrift funktioniert und beschäftigen sich mit Blackbooks, den Tagebüchern von Graffiti-Künstlern. In den ersten zwei Monaten des Jahres stehen außerdem die Workshops „Tierzeichnungen mit Kohle“, „Tape Art“, „Webvideo“ und drei der beliebten Workshops für Kinder mit Begleitung auf dem Programm.

Allein drei Workshops widmen sich dem sogenannten „Handlettering“. Hier finden Teilnehmende ab 14 Jahren ihre persönliche Schönschrift und zeichnen verzierte Buchstaben. Beim ebenso angesagten „Acrylic Fluid Painting“ lassen Künstlerinnen  und  Künstler  Farben  zusammenlaufen.  Durch  die  einfache Technik entstehen auf eine faszinierende Art unvorhersehbare, bunte und moderne Kunstwerke. Nachhaltigkeit  und  Upcycling  sind  seit  jeher  auch  in  der  Kunst  ein  großes Thema. Ob beim „Malen mit Pflanzenfarben“, „Freakebana“ oder   „Upcycling  von   Erinnerungsstücken   und   alten   Hobbys“   –   Natürlichkeit,  Zweckentfremdung  und  Wiederverwendung  stehen  bei diesen Angeboten für Erwachsene im kreativen Fokus.

Viele Workshops am Wochenende

Altes  mit  Neuem  zu  verbinden  funktioniert  auch  digital.  Neben  dem  etablierten Kurs „Digitales Malen“, finden sich vier Workshops an der Schnittstelle von Kunst, Medien und Digitalisierung. Die Angebote „Trickfilme digital“, „WordsEye: Bilder aus Texten“, „Webvideo“ und „Kunst  coden“  bieten  für  alle  Altersklassen  eine Möglichkeit  Kreativität  in  Zeiten  von  4.0  zu  erleben.  So  können  Kinder  ab  10  Jahren unter anderem der Frage nachgehen, wie es wäre, wenn der Rechner die eigenen Ideen zeichnet.

Für Erwachsene ab 60 Jahren, die in geselliger Atmosphäre Altes auffrischen und Neues entdecken möchten, gibt es drei verschiedene Kurse. Der Kurs „Kunst für 60 plus“ beginnt bereits am 22. Januar. Das Angebot für ältere Erwachsene wurde nach der Onlinebeteiligung zu den städtischen Kultur- und Bildungsangeboten ausgebaut. Alle Angebote, die aus der Nachfrage der Beteiligung hervorgegangen sind, tragen das neue „mitgedacht & mitgemacht“-Logo.

Das Programmheft gibt es ab sofort auf der [extern]www.monheim.de/kunstschule. Die Anmeldung für alle Angebote ist ab Montag, 3. Dezember, um 8.30 Uhr möglich. Nach dem Credo „Kunstschule für alle“, das die Einrichtung fest in ihrem Konzept und ihrer täglichen Arbeit verwurzelt hat, gilt dieses Datum auch für Teilnehmende, die im noch laufenden Programm einen Platz haben. Anmeldungen sind über das Anmeldeformular online, per E-Mail an [E-Mail]kunstschuledo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de oder in der Geschäftsstelle möglich. Montags, dienstags und mittwochs ist die gemeinsame Geschäftsstelle der Kunstschule und des Ulla-Hahn-Hauses von 8.30 bis 12 Uhr in der Kunstschule am Berliner Ring 9 geöffnet. Donnerstags und freitags öffnet die Geschäftsstelle im Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2-4, von 8.30 bis 12 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 bis 17.30 Uhr. (bh)

[intern]Kunstschulprogramm 2019

Neue Nachrichten

Antworten wurden zu fünf Erkenntnissen zusammengefasst / Nutzende wünschen sich verbesserte Suche, mehr Übersicht und Einbindung weiterer Geschäfte

mehr

Das Angebot des städtischen Klimaschutzmanagers richtet sich an Transferleistungsempfänger

mehr

Der Zugang zur Klappertorstraße bleibt hingegen vorerst gesperrt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben