Hoteliers und Gastronomen freuen sich über mehr Touristen

Laut Stimmungsumfrage kommen vor allem Messebesucher und Ausflügler nach Monheim am Rhein

Laut einer Umfrage unter Hoteliers und Gastronomen ist das kulinarische Angebot in Monheim und die Lage am Rhein auch bei Touristen sehr beliebt. Foto: Thomas Lison

Als Tourismusstandort wird Monheim am Rhein immer beliebter. Das zeigt nun auch eine Stimmungsumfrage unter Hoteliers, Gastronomen, Betreibern von Freizeiteinrichtungen und Veranstaltern, die die städtische Wirtschaftsförderung in Auftrag gegeben hat. Das Tourismusbarometer 2016 verzeichnet steigende Gästezahlen. Vor allem Radfahrer und Wanderer, aber auch Messebesucher und Geschäftsreisende kommen gern nach Monheim am Rhein.

Insgesamt 15 Akteure haben sich bei der Umfrage im März 2017 beteiligt und mehrheitlich eine positive Entwicklung der Gästezahlen vermeldet. Einen Zuwachs von rund neun Prozent erkennt auch die Landesdatenverarbeitungszentrale IT NRW: 2016 kamen rund 35.800 auswärtige Besucher nach Monheim am Rhein. Bei einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 1,7 Tagen ergaben sich etwa 60.000 Übernachtungen.

Auswärtige Kunden haben 2016 bei der Mehrheit der teilnehmenden Betriebe auch einen Großteil des Umsatzes ausgemacht. Während Haus Bürgel, Gocart Verleih Giebner, Marke Monheim und Gastronomen vornehmlich Besucher aus dem Kreis Mettmann, Düsseldorf und Köln empfangen, verzeichnen die Hoteliers Gäste aus ganz Deutschland und dem Ausland. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Lage Monheims zwischen den internationalen Metropolen Köln und Düsseldorf, worauf nicht zuletzt der hohe Anteil von Messebesuchern und Geschäftsreisenden hinweist. Kurzurlauber und Ausflügler wissen vor allem den Rheinradweg und den Neanderlandsteig zu schätzen. Als Besuchermagnet beweisen sich die Urdenbacher Kämpe und der Rheinbogen mit diversen ausgewiesenen Wanderrouten, der Rheinradweg und der Neanderlandsteig. Für die Zukunft wünschen sich die Befragten unter anderem weitere E-Bike-Ladestationen und den Ausbau innerstädtischer Radwege.

Bei der Vermarktung ihrer Betriebe setzen die Befragten vor allem auf die eigene Homepage und Buchungsplattformen. Ergänzt wird der Online-Auftritt bei der Hälfte der Befragten um Broschüren oder Plakate. Auch Social-Media-Kanäle nutzen nur rund die Hälfte der befragten Unternehmen. (bh)

Neue Nachrichten

Wahllokale für die Europawahl seit 8 Uhr geöffnet

mehr

Am Stadtfest-Sonntag, 16. Juni, gibt es ein buntes Programm / Vereine, Kitas und Schulen können Projekte bewerben und auf Preisgelder hoffen

mehr

Monheimerinnen und Monheimer wünschen sich Bekleidungsgeschäfte, einen Angebotsmix und eine abwechslungsreiche Gastronomie

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben