Gänseliesel, Vater Rhein und MonGuides führen Einheimische und Gäste durch die Stadt

Programm listet alle Angebote im neuen Jahr auf

Die MonGuides machen die Entdeckung der Stadt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Foto: Thomas Lison

Vater Rhein und die Gänseliesel kennen ihre Stadt wie keine anderen Monheimerinnen und Monheimer. Ihre liebsten Anekdoten und lange gehüteten Geheimnisse wollen sie im neuen Jahr nun auch auf eigenen Stadtführungen teilen. Für die Führungen der MonGuides stehen jetzt alle Termine im ersten Halbjahr fest. Mit ihren unterschiedlichen Angeboten für jede Altersgruppe machen die Stadtführerinnen und Stadtführer die Entdeckung der Stadt seit drei Jahren zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Neu ist eine Führung mit MonGuide Holger Franke im Gewand von Vater Rhein. Unter dem Motto „Vater Rhein taucht auf“ erzählt er von seinen spannendsten Beobachtungen der Stadtgeschichte – ist er doch seit Menschengedenken der stille Beobachter, der Land und Leute kennt. Ob Spielmann und Gänseliesel ein Liebespaar waren oder wo sich die Pieta, die Marienfigur der Kapelle, zwischenzeitlich herumgetrieben hat? Vater Rhein kennt die Antwort. Die Teilnahme kostet 12 Euro, für Kinder ab 10 Jahren 6 Euro, Kinder unter 10 Jahren können kostenlos teilnehmen. Die 90-minütigen Führungen finden am 18. April, 23. Mai und 13. Juni statt. Treffpunkt ist jeweils um 11 Uhr am Schiffsanleger an der Kapellenstraße.

Für Kinder bietet Anna-Lena Weber als Gänseliesel ab April eine Kostümführung an, die sich zum Beispiel für Kindergeburtstage buchen lässt. Die Gänseliesel braucht dringend Hilfe, um den entlaufenen Ganter Günther zu finden. Die acht- bis zwölfjährigen Teilnehmenden suchen Hinweise und lösen gemeinsam das große Rätsel. Dabei erfahren sie spannende Geschichten aus Monheim am Rhein. Die Führung kostet für eine Gruppe von fünf bis zehn Kindern inklusive bis zu vier Erwachsenen 75 Euro, jedes weitere Kind 5 Euro.

Bei einer Rundtour mit dem Fahrrad genießen Teilnehmende die herrlichen Naturlandschaften von Monheim am Rhein. Die Tour führt vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Altstadt, entlang der Rheinpromenade – vorbei an der Kulturraffinerie K714 – und weiter nach Baumberg. Im Aalfischerei-Museum und auf Haus Bürgel erfahren Radlerinnen und Radler Wissenswertes über die Geschichte der Region und des Rheins. Nach 15 Kilometern kehrt die Gruppe zurück zum Ausgangspunkt in den Monheimer Rheinbogen. Termine sind am 5. April und 21. Mai. Bei Touren am 3. Mai und 28. Juni können Kinder und Erwachsene einen tollen Preis gewinnen. Die Teilnahme kostet 7 Euro, für Kinder 3 Euro. Kinder unter 10 Jahren fahren kostenlos mit. Die Teilnahme an den Quiz-Touren kostet 9 Euro, für Kinder 4 Euro. Fahrräder sollten mitgebracht werden. Treffpunkt ist an der Tourist-Information am Landschaftspark Rheinbogen.

Erste Führungen im Januar

Die ersten Führungen des Jahres finden bereits am Sonntag, 26. Januar, statt. Ab 11 Uhr dreht sich beim literarischen Mittag unter dem Motto „Verortet im Wort“ alles um den ersten Teil der autobiographischen Reihe Ulla Hahns. Elke Minwegen führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu verschiedenen Schauplätzen im Stadtgebiet. Im Anschluss erfahren die Teilnehmende anhand von Fotos, Zitaten und Büchern Interessantes rund um Hahns Roman „Das verborgene Wort“. Dazu gibt es einen kleinen Imbiss und Getränke. Treffpunkt ist am Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2-4. Weitere Termine sind am 15. März, 17. Mai und 7. Juni.

Auch im kommenden Jahr bieten die MonGuides einmal im Monat, meist am letzten Sonntag des Monats, eine öffentliche Stadtführung an. Vom Schelmenturm geht die eineinhalbstündige Tour über rund zwei Kilometer durch die Altstadt, den Landschaftspark Rheinbogen und den Marienburgpark zum Ausgangspunkt. Die Termine im neuen Jahr sind am 26. Januar, 29. März, 26. April, 31. Mai und 28. Juni. Der Treffpunkt ist immer am Schelmenturm um 15 Uhr. Kinder ab zehn Jahren zahlen 1,50 Euro, die Teilnahme für Erwachsene kostet 3 Euro.

MonGuide Holger Franke beginnt am Sonntag, 9. Februar, mit seiner Führung „Zwischen Kölsch und Alt“. Ab 18 Uhr erzählt er unterhaltsame Anekdoten über die rheinische Toleranz der Monheimer Gastwirte. Dazu gibt es „lecker Kölsch“ und „würzig Alt“ – ein gutes Angebot für Vereinsfahrten und Junggesellenabschiede. Die Teilnahme kostet 19 Euro, Treffpunkt ist am „Doll Eck“ an der Kreuzung von Krummstraße und Alte Schulstraße. Weitere Termine sind am 22. März, 17. Mai und 28. Juni.

Das zweite Angebot rund um Ulla Hahn findet am Sonntag, 16. Februar, zum ersten Mal im neuen Jahr statt. Bei dem Spaziergang mit Elke Minwegen können Interessierte Monheim durch die Brille der Schriftstellerin erleben. Treffpunkt ist ebenfalls am Ulla-Hahn-Haus. Von dort geht der 90-minütige Spaziergang zu verschiedenen Schauplätzen im Stadtgebiet. Die Teilnahme kostet 8 Euro, Kinder können kostenlos teilnehmen. Ein weiterer Termin ist am 26. April.

Spannende Monheimer Transformationsgeschichten von Altem zu Neuem erzählt MonGuide Hans Schnitzler am Samstag, 29. Februar – zum Beispiel die Entwicklung des Piwipper Böötchens von der Kapellenfähre zur Ausflugsfähre. Treffpunkt ist deshalb auch um 18 Uhr am neuen Schiffsanleger an der Kapellenstraße. Die Teilnahme kostet 4 Euro, Kinder können an der Führung kostenlos teilnehmen. Weitere Termine sind am 2. Mai und 6. Juni.

Am Sonntag, 1. März, geht es ab 11.15 um die Marienkapelle als Wallfahrtsort. Hans Schnitzler erläutert die außergewöhnliche Geschichte, Akustik, Lichtspiel und Atmosphäre der kleinen Kapelle, die auch Standort der MonChronik ist. Die Teilnahme kostet 4 Euro. Weitere Termine sind am 3. Mai und 7. Juni.

Zu einer spannenden Zeitreise durch die Geschichte des ÖPNV und des Güterverkehrs auf Schienen lädt MonGuide Rainer Köpp am Samstag, 14. März, ein. Die eineinhalbstündige Tour vermittelt einen lebhaften Einblick in die betrieblichen Abläufe und wird mit der ein oder anderen Anekdote zum kurzweiligen Highlight. Start der Führung ist um 14 Uhr an der Denkmal-Lok im Stadtzentrum. Von hier aus wandelt man auf Pfaden der alten Trasse im Stadtgebiet hin zum ehemaligen Betriebshof am Heerweg. Ein weiterer Termin ist am 9. Mai.

Stadtrundfahrten mit dem Doppeldeckerbus

Die beliebten Stadtrundfahrten mit dem roten Doppeldeckerbus werden am 14. Juni um 11 und 14 Uhr angeboten. Bei der Rundfahrt können Einheimische und Gäste die Stadt aus einem neuen Blickwinkel erleben, die abwechslungsreichen Naturlandschaften erkunden und dabei sowohl geschichtsträchtige Orte als auch moderne Projekte erleben. Die eineinhalbstündige Tour startet am Busbahnhof und endet auch hier. Erwachsene zahlen 6 Euro, Kinder ab 10 Jahren 3 Euro, Schoßkinder sind kostenlos dabei.

Eine besondere Fahrt findet am internationalen Museumstag, 17. Mai, statt. Neben der normalen Tour erleben Teilnehmende bei einem 90-minütigen Aufenthalt auf Haus Bürgel das alte Römerkastell. Ein germanischer Söldner führt Interessierte über die Anlage. Vor Ort gibt es Gutes aus dem römischen Backofen und römische Snacks. Erwachsene zahlen inklusive Eintritt in das Römische Museum 7,50 Euro, Kinder ab 10 Jahren 4,50 Euro, Schoßkinder sind auch hier kostenlos dabei.

Alle Termine in den kommenden Monaten stehen im städtischen Terminkalender auf der Internetseite im Bereich [intern]„Freizeit und Tourismus“. Für die Führungen ist keine Anmeldung nötig. Die Themenführungen, darunter auch „Monheim von seiner Schokoladenseite“ und „Erinnern gegen das Vergessen“ – eine Stolperstein-Führung, können auch individuell gebucht werden. Weitere Informationen gibt es in der Touristen-Information, Rathausplatz 20, unter Telefon 02173 27 64 44 oder per E-Mail an [E-Mail]infodo not copy and be happy@monheimer-kulturwerkedot or no dot.de. (bh)

[PDF]Programm mit allen Stadtführungen und Rundfahrten

Neue Nachrichten

In den vergangenen Wochen wurden sieben Kreuzungen für Schülerinnen und Schüler sicherer gestaltet

mehr

Fußgänger und Radfahrer können Tour in kürzere Schleifen aufteilen

mehr

Schritt für Schritt entwickelt sich das Projekt, jetzt ist die Technik für die ortsspezifische Arbeit geliefert / Am 3. Oktober wird Eröffnung gefeiert

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben