Für Weltrekord legten sich Marathonläufer an die Kette

Stephan Klein nahm an ungewöhnlichem Lauf teil / Guinness-Buch

Das Guinness-Buch der Rekorde war das Ziel von 73 Marathonläufern in Würzburg. Die aus Frauen und Männern bestehende Gruppe lief aber nicht einfach so die 42 Kilometer lange Strecke ab – sondern aneinandergekettet. Mit an der vierzig Meter langen Stahlkette hing der gebürtige Düsseldorfer Stephan Klein (51), der seit 1977 bei den Städtischen Betrieben arbeitet und nach eigenen Angaben „laufverrückt“ ist.

In der Szene ist Klein als „Wicki“ bekannt, denn er läuft stets mit einem Helm mit Hörnern darauf. „Den trage ich immer bei Laufwettbewerben, zuletzt bei einem Hochhauslauf bis in den 41. Stock und demnächst beim Lake Run am Möhnesee, wo es querfeldein über Stock und Stein geht.“

Den letzten Weltrekord im Ketten-Marathon hatten 63 Personen in England aufgestellt. Der Frankfurter „Extrem-Fun-Sportler“ John Caba nahm sich vor, diesen Rekord zu überbieten und nach Deutschland zu holen. „Im Internet rief er zur Teilnahme auf, da habe ich mich gemeldet“, berichtet Stephan Klein.

Nach sechs Stunden und vierzig Minuten durchlief das 73-köpfige Gespann in Würzburg die Ziellinie. „Soviel Zeit mussten wir uns einfach nehmen“, sagt Klein. Dass wirklich alle ständig angekettet waren, überwachte ein Rechtsanwalt, der die Gruppe auf einem Fahrrad begleitete. Beim Kettenlauf ging es aber nicht nur um den sportlichen Erfolg und den Eintrag ins Buch der Rekorde. „Mindestens ebenso wichtig ist der Spaß, den alle Beteiligten dabei hatten, auch vor und nach dem Lauf“, so Klein.

Und nicht zuletzt: Die für den Kettenlauf akquirierten Sponsorengelder in Höhe von 1530 Euro kommen einem sozialen Zweck zugute.

Neue Nachrichten

Traktor verteilt Körnchen auf 240.000 Quadratmetern

mehr

Workshop am 14. November im Ulla-Hahn-Haus und Slam am 15. November in der Volkshochschule

mehr

Die Ausnahme gilt für Gewerbe-, Ordnungs- und Standesamt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben