Feuerwehr und umgestalteter Kradepohl laden zum Feiern ein

Blick in den städtischen Terminkalender verspricht darüber hinaus weitere spannende Führungen

Rund um die evangelische Altstadtkirche wird am Sonntag die Neugestaltung des Kradepohls gefeiert. Foto: Birte Hauke

Die Mitglieder des Löschzugs Baumberg organisieren ihren ehrenamtlichen Einsatz in einem neuen Verein und der Kradepohl präsentiert sich mit mehr Barrierefreiheit und einer deutlich höheren Aufenthaltsqualität – Grund genug, um am Wochenende beim Sommerfest am Feuerwehrgerätehaus und in der Altstadt mit Jung und Alt zu feiern. Was darüber hinaus passiert, verrät ein Blick in den städtischen Terminkalender.

Stadtführer Holger Franke lädt Interessierte am Samstag, 26. Mai, zu einer zweistündigen kulinarischen Führung mit dem Titel „Monheim von seiner Schokoladenseite“. Gemeinsam mit dem Monheimer Schauspieler, der in der Fernsehserie „Unter uns“ den Bäcker Wolfgang Weigel spielte, besuchen Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene inhabergeführte Geschäfte und Cafés. Dabei erfahren sie Wissenswertes und spannende Anekdoten über die Kakaobohne und das Thema Schokolade, Frankes Vergangenheit als Fernsehbäcker und der über 850-jährigen Stadtgeschichte. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Gänselieselbrunnen am Rathaus. Die Teilnahme kostet inklusive süßer Köstlichkeiten und Kaffee, Tee oder Kakao 19 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt die Touristen-Information bei Marke Monheim, Rathausplatz 20, unter Telefon 02173 27 64 44 oder per E-Mail an info@marke-monheim.de entgegen.

Um 11 Uhr beginnt am Feuerwehrgerätehaus Baumberg, Kreuzstraße 13, das 32. Sommerfest des Löschzugs Baumberg. Wie immer gibt es den ganzen Tag über Unterhaltung für die ganze Familie, aber auch viel Information über die Arbeit der Feuerwehr. Der Löschzug zeigt seinen Fahrzeug- und Gerätepark. Es gibt eine Tombola und viel Auswahl am Grill. Auch die weit über die Stadtgrenzen bekannten Reibekuchen sollen wieder angeboten werden.

Jugendliche ab 16 Jahren freuen sich am Abend auf die „Glow in the dark“-Party im Sojus 7 an der Kapellenstraße. Bei der zweiten Ausgabe der Party schminken sich Besucherinnen und Besucher wieder mit verschiedenen Farben, die im Dunkeln durch UV-Licht leuchten. Los geht es um 19 Uhr. In der Halle spielt ein DJ die passende Musik zum kunterbunten Farbspektakel. Der Eintritt kostet 3 Euro, dazu gibt es günstige Neonfarben. Getränke sind bereits ab 1 Euro erhältlich. Wer im Vorverkauf im Sojus 7 oder im Rheincafé fünf Tickets kauft, bekommt zwei Neonfarben gratis. Um sicherzugehen, dass alle Gäste mindestens 16 Jahre alt sind, gibt es am Eingang eine Ausweiskontrolle. Mit einer Erziehungsbeauftragung der Eltern, dem sogenannten Mutti-Zettel, können 16- und 17-Jährige auch nach Mitternacht weiterfeiern. Ohne eine solche Beauftragung müssten Minderjährige um 24 Uhr nach Hause gehen.

Nur wenige Meter weiter laden die Stadt und die evangelische Kirchengemeinde am nächsten Morgen, Sonntag, 27. Mai, zur Einweihung des neugestalteten Kradepohls ein. Von 10 bis 15 Uhr gibt es ein buntes Programm für die ganze Familie. Nach einem Gottesdienst singt das Pop-Duo Großstadtengel ein Mitmachkonzert. Der Männergesangsverein Harmonie gibt zu Ehren der großen Eiche in der Mitte des Platzes vor dem erhaltenen Baum sein Eichenlied zum Besten. Für Kinder steht eine Hüpfburg bereit, der Pfannenhof bietet Getränke und einen kleinen Imbiss an. Mit dem Akustik-Duo Gentile Band können Besucherinnen und Besucher das gemütliche Fest ausklingen lassen.

Während das Fest ausklingt, beginnt am Schelmenturm die monatliche öffentliche Führung der MonGuides. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Schelmenturm. Von dort geht die eineinhalbstündige Führung über rund zwei Kilometer durch die Altstadt, den Landschaftspark Rheinbogen und den Marienburgpark zum Ausgangspunkt. Kinder unter zehn Jahren können in Begleitung ihrer Eltern kostenfrei teilnehmen, Kinder ab zehn Jahren zahlen vor Ort 1,50 Euro, die Teilnahme für Erwachsene kostet drei Euro. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Alle Informationen zu den MonGuides gibt es auch unter „Freizeit und Tourismus“ im Bereich [intern]„Stadtführungen“.

Wer lieber sein Wissen über die Monheimer Biergeschichte vertiefen möchte, kann am Abend an der Führung „Zwischen Kölsch und Alt“ teilnehmen. Treffpunkt ist um 18 Uhr an der Doll Eck, der Kreuzung von Alte Schulstraße und Krummstraße. Von dort werden verschiedene Orte und Wirte angesteuert. Die Teilnahme an der zweistündigen Führung kostet inklusive Bierverkostung 19 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt die Touristen-Information bei Marke Monheim, Rathausplatz 20, unter Telefon 02173 27 64 44 oder per E-Mail an [E-Mail]infodo not copy and be happy@marke-monheimdot or no dot.de entgegen.

Weitere Einträge sind unter [extern]www.monheim.de/freizeit-tourismus/terminkalender zu finden. (bh)

Neue Nachrichten

Wahllokale für die Europawahl seit 8 Uhr geöffnet

mehr

Am Stadtfest-Sonntag, 16. Juni, gibt es ein buntes Programm / Vereine, Kitas und Schulen können Projekte bewerben und auf Preisgelder hoffen

mehr

Monheimerinnen und Monheimer wünschen sich Bekleidungsgeschäfte, einen Angebotsmix und eine abwechslungsreiche Gastronomie

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben