Endgültiges Zuhause für „Umfangend umfangen“

Im Rahmen des Projekts „Kunst im Öffentlichen Raum“ wurde die Skulptur von Karl-Heinz Pohlmann im VHS-Foyer feierlich eingeweiht

Bürgermeister Daniel Zimmermann (rechts) und Künstler Karl-Heinz Pohlmann weihten die Skulptur „Umfangend umfangen“ gemeinsam mit der stellvertretenden VHS-Leiterin Dagmar Keuenhof (links) und Katharina Braun, Projektleiterin für „Kunst im Öffentlichen Raum“, ein. Foto: Norbert Jakobs

„Kunst klar sichtbar machen – auch das muss zu unserer Stadt gehören.“ Das betont Bürgermeister Daniel Zimmermann am heutigen Freitag, 13. April, bei der Einweihung der Bronzeskulptur „Umfangend umfangen“ von Karl-Heinz Pohlmann. Sie wird künftig ihren festen Platz im Foyer der Volkshochschule an der Tempelhofer Straße haben. Es ist ein weiterer Baustein im Rahmen des Projekts „Kunst im Öffentlichen Raum“.

Der gebürtige Monheimer Karl-Heinz Pohlmann hatte die Skulptur 1991 erschaffen. „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, das Werk für die Stadt zu erwerben“, so der Bürgermeister. Und für Pohlmann ist der endgültige Platz im VHS-Foyer genau richtig – hatte er dort doch in jungen Jahren erste künstlerische Schaffensphasen. Darauf verwies auch Karl-Heinz Hennen, früherer Leiter der VHS, in einem humorigen Vorwort.

Die Skulptur „Umfangend umfangen“ symbolisiert ein abstrahiertes Liebespaar, das sich umarmt, stützt und beschützt.

„Es war von Anfang auf menschlicher und professioneller Ebene eine sehr schöne Zusammenarbeit mit Herrn Pohlmann. Und ich freue mich, dass im Rahmen der Aktion ,Kunst im Öffentlichen Raum‘ auch Monheimer Kunstschaffenden neue Beachtung zukommt“, sagt Projektleiterin Katharina Braun.

Der 1935 geborene Karl-Heinz Pohlmann erschafft seit Jahrzehnten ausdrucksstarke Werke. In Monheim am Rhein dürfte vor allem sein Kunstwerk „Vierte Dimension“, das auf der Hochwasserschutzwand an der Kapellenstraße steht, besonders bekannt sein. (nj)

Neue Nachrichten

Trotz zahlreicher Schutzvorkehrungen sind mehrere Beschäftigte der städtischen Betriebe an Covid-19 erkrankt / Stadt ergreift Sofortmaßnahmen und lässt in voller Breite testen

mehr

Insgesamt 38 Millionen Euro wurden bei Bremer Privatbank angelegt

mehr

Gemeinsame Aktion der Stadtbüchereien des Kreises zur „Nacht der Bibliotheken“

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben