Elfriede Knapp machte Kommunalpolitik für die Jugend

Ehemalige Ausschussvorsitzende im Alter von 81 Jahren gestorben

Elfriede Knapp in ihrer Zeit als Ratsmitglied. Foto: Rolf Schmalzgrüber / Stadtarchiv

Dreizehn Jahre lang, von 1980 bis 1993, gehörte Elfriede Knapp dem Rat an. Das besondere Engagement der Sozialdemokratin galt der Jugendpolitik. Schon seit 1976 hatte sie als sachkundige Bürgerin im Sozial-, Gesundheits- und Jugendpflegeausschuss mitgearbeitet. Als dann 1982 das städtische Jugendamt gegründet und der Jugendwohlfahrtsausschuss (seit 1991: Jugendhilfeausschuss) gebildet wurde, übernahm Elfriede Knapp dessen Vorsitz. Im Alter von 81 Jahren ist die ehemalige Kommunalpolitikerin am 27. November gestorben.

Die gebürtige Lippstädterin lernte das Monheimer Rathaus nicht erst durch ihre politische Tätigkeit kennen. Von 1960 bis 1974 war Elfriede Knapp bei der Stadtverwaltung tätig, zuletzt als stellvertretende Sozialamtsleiterin. Danach leitete sie bis zu ihrer Pensionierung 1997 das Sozialamt der Stadt Leichlingen. Im November 2004 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. (nj)

Neue Nachrichten

Antworten wurden zu fünf Erkenntnissen zusammengefasst / Nutzende wünschen sich verbesserte Suche, mehr Übersicht und Einbindung weiterer Geschäfte

mehr

Das Angebot des städtischen Klimaschutzmanagers richtet sich an Transferleistungsempfänger

mehr

Der Zugang zur Klappertorstraße bleibt hingegen vorerst gesperrt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben