Eigene Ideen in Monheims Pop-Up-Store verwirklichen

Gewinnspiel: Start-Up-Firmen oder etablierte Unternehmen können ihre Ideen der Öffentlichkeit präsentieren

Der Pop-Up-Store bietet die Chance, Geschäftsideen zu erproben und diese einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Foto: Vanessa Stratmann

Der Pop-Up-Store an der Alten Schulstraße 8 ist sowas wie ein Testlabor. Bereits seit Februar dieses Jahres steht die Fläche jenen zur Verfügung, die sich mit ihren Geschäftsideen, Kunstobjekten oder Installationen in der Öffentlichkeit präsentieren möchten. Gleich mehrere Vorteile verbergen sich hinter dem Konzept, das von Citymanagerin Claudia Calsbach erarbeitet wurde: Leerstand entgegenwirken und gleichzeitig Sichtbarkeit für Neues und bisher Unbekanntes schaffen. 

Gemeinsam mit Radio Neandertal bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Monheim am Rhein Interessierten nun die Chance, gleich zweimal drei Monate von August dieses Jahres bis Januar 2025 die Mietfläche zu gewinnen. Das Angebot richtet sich sowohl an Start-Up-Unternehmen, als auch an Geschäftsbetreibende, die bisher noch kein eigenes Ladenlokal haben. Für die Teilnahme ist Kreativität gefragt, denn wer mitmachen möchte muss mit einem findigen Konzept überzeugen. Neben einem Alleinstellungsmerkmal der angestrebten Idee wird auch auf Innovation, Frequenz-Relevanz und wirtschaftliche Nachhaltigkeit geachtet. Die eingereichten Kriterien werden mit Punkten von 1 bis 10 bewertet, die Konzepte mit der höchsten Punktzahl gewinnen. 

In der Jury sitzt nicht nur der Radiosender, sondern auch Vertreterinnen und Vertreter der städtischen Wirtschaftsförderung. „Wir freuen uns schon sehr auf die Ideen und sind gespannt, mit welchen außergewöhnlichen Konzepten die Menschen an uns herantreten werden“, ist Claudia Calsbach gespannt. Da es sich um eine genehmigte Einzelhandelsfläche handelt, ist ein gastronomisches Konzept, also beispielsweise ein Café oder ein Restaurant, nicht gestattet. Möglich ist jedoch die Vielfalt des Handels, so könnten sich künftige Gewinnerinnen und Gewinner beispielsweise im Bereich Floristik, Geschenkartikel oder Mode bewegen. Auch Angebote im Bereich Spielwaren, Unterhaltungselektronik, Lebensmittel und Kunst wären durchaus möglich. 

Für die Raumausstattung der rund 100 Quadratmeter großen Ladenfläche mit riesen Fensterfront sind die Gewinnenden selbst verantwortlich. Auch die Nebenkosten müssen selbst getragen werden. Die Miete wiederum wird von der Stadt sowie dem Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen gefördert und komplett übernommen. 

Das Teilnahmeformular lässt sich auf der Website von [extern]Radio Neandertal sowie auf der Website von [extern]Monheim Mitte finden. Neben der Konzeptvorstellung können auch Arbeitsproben als Bildformate hochgeladen werden. (tb) 

Neue Nachrichten

Vorverkauf für Picknick-Konzert am 15. August läuft

mehr

Claus Schenk Graf von Stauffenberg deponierte vor 80 Jahren Sprengstoff im Führerhauptquartier

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 15 vom 18. Juli 2024 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben