Die Post kämpft mit Problemen bei der zeitgerechten Zustellung von Briefwahl-Unterlagen

Im Briefwahlbüro im Rathaus kann am Samstag zwischen 9 und 12 Uhr noch der Verlust der Briefwahl-Unterlagen auf dem Postweg angezeigt werden / Nur dann können neue Briefwahl-Unterlagen ausgestellt und direkt vor Ort gewählt werden

Im Briefwahlbüro des Rathauses kann an diesem Samstag mit neu ausgestellten Unterlagen noch gewählt werden, wenn die Post die bestellten Wahlunterlagen nicht rechtzeitig zugesendet hat. Foto: Stadt Monheim am Rhein / Thomas Spekowius

Die Post hat offenbar erheblich mit der rechtzeitigen Zustellung von Briefwahl-Unterlagen zu kämpfen. Nicht alle Wählerinnen und Wähler werden ihre Unterlagen wohl rechtzeitig im Briefkasten vorfinden. 

„Uns sind bereits zahlreiche Fälle von Monheimerinnen und Monheimern bekannt, die auch heute noch auf ihre Unterlagen warten“, erläutert Sebastian Johnen, Leiter des Bereichs Ordnung und Soziales, weniger als 48 Stunden vor dem Beginn des Wahltags. „Darunter sind Fälle, bei den die Unterlagen schon vor zwei Wochen beantragt und von uns als Stadt ordnungsgemäß in die Post gegeben wurden. Wir müssen davon ausgehen, dass es sogar noch deutlich mehr Fälle gibt, weil viele Wählerinnen und Wähler wohlmöglich denken, dass sie am Sonntag dann halt einfach ganz normal ins Wahllokal kommen können, um bei der Europawahl noch ihre Stimme mit dem Personalausweis abzugeben.“ Doch genau das geht eben nicht. 

Um doch noch Briefwahl-Unterlagen bekommen zu können, ist der Verlust der Wahlunterlagen anzuzeigen. Hierbei gelten gesetzliche Fristen und Vorgaben. Die Stadt macht darauf aufmerksam, dass ein solcher Verlust nur noch bis diesen Samstag, 12 Uhr, im Briefwahlbüro der Stadt angemeldet werden kann. Das Wahlbüro hat zu diesem Zweck auch an diesem Samstag nochmal von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Es ist im 1. Stock und über den Haupteingang des Rathauses erreichbar. Mit den neuen Briefwahl-Unterlagen kann dann auch direkt vor Ort gewählt werden. 

Die Verzögerungen bei der Zustellung der Briefwahl-Unterlagen durch die Post scheinen offenbar weite Teile des Kreises Mettmann zu betreffen. (ts) 

Neue Nachrichten

Vorverkauf für Picknick-Konzert am 15. August läuft

mehr

Claus Schenk Graf von Stauffenberg deponierte vor 80 Jahren Sprengstoff im Führerhauptquartier

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 15 vom 18. Juli 2024 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben