Bürger können die neue Monheimer Altstadt mitgestalten

Zweite Beteiligung für den Umbau von Kradepohl und Altem Markt findet am 3. März statt

Im Zuge des von der Stadtverwaltung aufgelegten Revitalisierungs-Programms für die Monheimer Altstadt ist auch die Neugestaltung der beiden dortige zentralen Plätze geplant – des Alten Marktes an der Turmstraße und des Kradepohls an der Grabenstraße.

Das erklärte Ziel: Durch den neuen Landschaftspark Rheinbogen, durch die Stärkung und Neuansiedlung von Gastronomie-Betrieben und mit gezielten städtebaulichen Maßnahmen soll die Altstadt künftig wieder eine ihrer Bedeutung angemessene Rolle als historisches Wohn- und Erlebnisquartier erhalten.

Hierzu waren die Meinungen der Monheimer bereits im letzten Sommer bei einem ersten gemeinsamen Workshop-Treffen gefragt. Nun steht die zweite Bürgerbeteiligung in diesem Verfahren an. Sie findet am Dienstag, 3. März, ab 18.30 im Monheimer Ratssaal statt (Achtung: Der Termin wurde vom ursprünglich angedachten 18. Februar dorthin verlegt).

Für die Umgestaltung der Bereiche rund um den Kradepohl und um den Alten Markt sind von der Stadtverwaltung drei erfahrene Gutachterbüros beauftragt worden, um gemeinsam mit den Bürgern Entwurfsideen zu arbeiten. Die Wünsche und Ideen vom ersten Workshop sind in die neuen Planungen, die nun am 3. März gezeigt werden, bereits eingeflossen.

In der Bürgerbeteiligung sollen gemeinsam qualitative und für heutige Nutzungsansprüche geeignete Entwürfe hinsichtlich der künftigen Platzgestaltung, sowie der dortigen Straßen- und Wegeführung erarbeitet werden. Dabei sollen der Schutz der historischen Altstadt und die Erhaltung ihrer besonderen architektonischen und städtebaulichen Qualität besondere Beachtung finden.

Gemeinsam mit Vertretern der Planergruppe Oberhausen, der Fischer Landschaftsarchitekten aus Bonn und der Planungsgruppe MWM aus Aachen laden Bürgermeister Daniel Zimmermann und die Stadtplaner im Rathaus alle Monheimerinnen und Monheimer erneut dazu ein, sich an diesem kreativen Prozess zu beteiligen.

Fragen zum Gutachter- und Workshop-Verfahren beantwortet im Vorfeld Laura Siebert von der städtischen Bauaufsicht unter Telefon 0171 / 6255-405, sowie per E-Mail an [E-Mail]lsiebertdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de.

Neue Nachrichten

Die Aktion mit dem Sozialen Dienst der Stadt Monheim am Rhein findet am 28. August statt

mehr

Im Landschaftspark Rheinbogen muss das Wasser abgestellt werden

mehr

Die Bahnen der Stadt Monheim suchen für die Tage vom 3. bis 6. September Models aller Altersklassen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben