2. Juni: Gänselieselmarkt lockt mit Trödel und Musik


260 Händler / Stände 1100 Meter lang / Musikschule sorgt für Unterhaltung


Der Gänselieselmarkt wird dreißig Jahre alt. Auch zum runden Geburtstag ist das große Trödelfest in der Altstadt restlos ausgebucht. Rund 260 Anmeldungen, ausschließlich von Hobby-Händlern, sind bei der Stadt eingegangen. Die Stände mit einer Gesamtlänge von 1100 Metern laden am Samstag, 2. Juni, von 9 bis 18 Uhr zum Schlendern, Stöbern und Kaufen ein.

Die offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Dr. Thomas Dünchheim und Gänseliesel Bettina Klädtke ist um 11 Uhr auf der Bühne am Alten Markt. Dort präsentiert sich auch die städtische Musikschule, die wie in den Vorjahren das Rahmenprogramm gestaltet. Auftakt ist um 10.30 Uhr mit „WirSindS“. Die Gruppe um Jörg Sommerfeld spielt Pop und Rock von Norah Jones bis Pink.

Ab 11.30 Uhr treten Tanzgruppen unter Leitung von Halina Feser auf. Um 12 Uhr ist Martin Eichborns Oldieband an der Reihe, um 12.45 Uhr der Saxophonist und Jugend-jazzt-Preisträger Max Schweder mit Klavier-Begleitung von Bernd Kämmerling.



Höhepunkt des Bühnenprogramms ist wieder das Konzert der Pop- und Jazzlehrer der Musikschule. Das gut eingespielte Team mit Sonja Mertens (Gesang), Bernd Kämmerling (Klavier), Marko Menrath (Schlagzeug), Till Brand (E-Bass), Jörg Sommerfeld (Saxophon) und Jörg Lehnard (E-Gitarre) legt ab 13 Uhr los.

Ruhigere Töne schlagen ab 15 Uhr das Duo Anne Schwark (Gesang) und Felix Neumann (Klavier) sowie das Gitarren-Duo Anna Lena Böhm und Isabel Fischer (Klasse Rupert Gehrmann) an. Eigens für den Gänselieselmarkt formierte Marko Menrath eine Trommelgruppe, die für 15.30 Uhr erwartet wird. Was sich hinter dem Namen „NoHspiell" verbirgt, verrät die Oldieband, die ab 16.15 Uhr nochmals aufspielt und das Rahmenprogramm ausklingen lässt.

• Beim Gänselieselmarkt haben Fußgänger Vorrang. Die Straßen in der Altstadt sind ganz oder teilweise für den Autoverkehr gesperrt. Zudem werden zahlreiche Haltverbote eingerichtet. Der Schützenplatz (Kapellenstraße / Am Werth) ist ebenfalls gesperrt. Die Stadt bittet um Beachtung.

Über die Geschichte des Gänselieselmarkts informiert das Monheim-Lexikon.

Neue Nachrichten

So haben die Monheimerinnen und Monheimer für Europa abgestimmt

mehr

Am Stadtfest-Sonntag, 16. Juni, gibt es ein buntes Programm / Vereine, Kitas und Schulen können Projekte bewerben und auf Preisgelder hoffen

mehr

Monheimerinnen und Monheimer wünschen sich Bekleidungsgeschäfte, einen Angebotsmix und eine abwechslungsreiche Gastronomie

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben