Gewerbegebiete

[intern]Bebauungsplan 59M "nordwestlich-Alfred-Nobel-Straße"
erneute öffentliche Auslegung gem. § 4a (3) BauGB vom 18.09. – 22.10.2018

[intern]Bebauungsplan 127M "Creative Campus"
frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 4 (1) BauGB bs zum 22.10.2018


Alfred-Nobel-Straße

Im Monheimer Süden sollen sich weitere Unternehmen aus dem Forschungs- und Technologiebereich ansiedeln können. Der Verkehr zu und von den Gewerbegebieten an der Alfred-Nobel-Straße soll künftig auch über die Nord-Süd-Spange fließen.

Die [intern]geplante Nord-Süd-Spange, zwischen der im Monheimer Süden gelegenen Alfred-Nobel-Straße und dem innerstädtischen Berliner Viertel, soll künftig im Wesentlichen zur Entlastung der Opladener Straße beitragen, da deren Kapazitäten trotz zahlreicher Optimierungsmaßnahmen inzwischen hinreichend erschöpft sind. Zudem soll die Maßnahme eine Entlastung durch die direkte Verbindung zur Autobahnauffahrt Hitdorf bringen. Durch die Verschwenkung der geplanten Trasse wird die Bürgerwiese im Süden vergrößert. Im Westen werden Parkplätze für die Nutzerinnen und Nutzer der Bürgerwiese geschaffen. Im Bereich er Köpenicker Straße ist eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h vorgesehen. Die Trasse ist mit breiteren Gehwegen und auf jeder Seite mit einem Fahrradschutzstreifen geplant. Die Gehwege sollen mehr Sicherheit auf dem Weg zur Bürgerwiese bringen. Zudem ist ein neu zu schaffender nördlicher Zugang zur Bürgerwiese vorgesehen.

Um die neuen Pläne umsetzen zu können, sind Anpassungen am entsprechenden Bebauungsplan notwendig. Das Plangebiet umfasst eine Fläche von etwa 11 Hektar.

Bebauungsplan 59M "nordwestlich-Alfred- Nobel-Straße"

Zur Beschlussvorlage gelangen Sie [intern]hier
Zur Bekanntmachung im Amtsblatt gelangen Sie [intern]hier


Creative Campus

Die Stadt Monheim am Rhein hat gemeinsam mit dem Unternehmen UCB ein Konzept für den Creative Campus an der Alfred-Nobel-Straße entwickelt.

Der Campus liegt verkehrstechnisch geradezu ideal zwischen den Ballungszentren Köln und Düsseldorf. Über den direkten Autobahnanschluss sind im Radius von 35 Kilometern gleich zwei internationale Flughäfen sowie zwei ICE-Hauptbahnhöfe erreichbar. Zahlreiche Pharma- und Biotechunternehmen, von Start-ups über Medienagenturen und Beratungsunternehmen bis hin zu Marketing- und Vertriebsservices haben sich daher in der Vergangenheit bereits vom Campus-Konzept überzeugen lassen. Gearbeitet wird in einem stetigen kreativen Austausch und zum gegenseitigen Nutzen, aber natürlich auch bei vollem Respekt des Wettbewerbsschutzes und der jeweiligen unternehmerischen Privatsphäre. Die vorhandene Infrastruktur mit Büros, Laboren und Lagerräumen wird von umfangreichen Service-Leistungen wie dem Campus-Bistro und -Café, einem Kindergarten, Hundetagesstätte sowie der Übernahme von Reinigungsleistungen und ausreichend Parkplätzen flankiert. Die ansiedlungsfreundliche Politik der Stadt und die günstige Gewerbesteuer tragen ihr Übriges zum Erfolg bei.

Die Bestandsflächen sind mittlerweile fast restlos belegt. Nun steht die Erschließung neuer Flächen an. Auch hier sollen sich vor allem Firmen mit Schwerpunkten in der innovativen Gesundheitswirtschaft ansiedeln. In einer Bürgerbeteiligung im November 2017 wurden die ersten Pläne vorgestellt.

Bebauungsplan 127M "Creative Campus"

Zur Beschlussvorlage gelangen Sie [intern]hier


Rheinpark

Im Gewerbegebiet Rheinpark sollen sich auch in Zukunft Verwaltungen, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Handels- und Dienstleistungen oder „High-Tech"-Unternehmen ansiedeln können. Um die verfügbaren Bauflächen optimal ausnutzen zu können, wird nun das Höhenkonzept der Fläche modifiziert.

Die Hochpunkte richten sich vom Monberg zu Rhein hin abfallend aus. Um die geplanten Höhen genauer zu definieren und das Höhenkonzept nicht zu verlieren, werden im südlichen Bereich des Bebauungsplanes die Baugrenzen verändert.


Am Kielsgraben

Das Gewerbegebiet „Am Kielsgraben“ im Süden des Auskiesungsgebietes Kielsgraben soll auch in Zukunft gewerbliche Flächen für Dienstleistung und Produktion bieten. Derzeit sind bereits einige Betriebe dort angesiedelt – künftig sollen weitere Gewerbe hinzukommen.

Durch die Nähe zum bestehenden Bahnanschluss sowie durch die Lage an der angrenzenden Landesstraße eignet sich das Gebiet optimal für die gewerbliche Nutzung. Damit reagiert die Stadt Monheim am Rhein auf die hohe Nachfrage nach Flächen für produzierendes Gewerbe und Dienstleistungen, die sich aus der positiven Gesamtentwicklung ergibt. Erschlossen wird das Gebiet über die Benzstraße, es grenzt im Norden an die Straße Am Kielsgraben und östlich an die Baumberger Chaussee. Südlich des angrenzenden Industriegleises liegen weitere Gewerbe- und Industrieflächen.

Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr

Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben