Host Town Program

Im Juni 2023 ist Deutschland das erste Mal Gastgeberland für die Special Olympics World Games, der größten inklusiven Sportbewegung der Welt.

Die Special Olympics sind ein Sportwettbewerb für Menschen mit geistiger Behinderung. Kurz vor den Weltspielen empfängt Monheim am Rhein zusammen mit Langenfeld eine Delegation von Sportlerinnen und Sportlern des Teams „Special Olympics Serendib“ aus Sri Lanka. Vom 12. bis 15. Juni gibt es deshalb in Monheim am Rhein und Langenfeld viele inklusive Aktionen und Veranstaltungen im Zeichen der Special Olympics World Games.

Alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Firmen und Institutionen sind dazu aufgerufen, sich bei unserem Host Town Program zu beteiligen. Die städtische Inklusionsbeauftragte Sarah Lierz lädt ein: „Wir freuen uns über alle Ideen zur Inklusion, die wir gemeinsam im Rahmen des Host Town Programs umsetzen können – auch schon vor Juni 2023. Ihre inklusiven Projekte können Sie entweder über unsere Miniprojektbörse einreichen, wir unterstützen Sie aber auch bei Anträgen an anderen Stellen, wie Aktion Mensch oder der Inklusionsscheck des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.“

Bald erfahren Sie hier mehr zum geplanten Programm und den inklusiven Aktionen rund um das Host Town Program.


Was sind die Special Olympics World Games?

Die Special Olympics World Games sind eine vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannte Sportbewegung speziell für Menschen mit geistiger Behinderung.

Die wohl noch bekannteren Paralympics sind die Olympischen Spiele für Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung. Die Special Olympics World Games wurden erstmals 1968 in den USA ausgetragen und zunächst alle zwei Jahre durchgeführt (bis 1975), bevor ab 1979 der vierjährige Austragungsrhythmus eingeführt wurde (seit 1977 werden im vierjährigen Abstand auch Winterspiele durchgeführt). Bis 1999 fanden die Sommerevents immer in den Vereinigten Staaten statt, bevor die austragenden Nationen wechselten. Deutschland hat 2023 erstmals die Ausrichtung der Spiele.


Was ist das Host Town Program?

Die Host Towns bereiten den Empfang für die internationalen Delegationen. Über vier Tage, vom 12. bis 15. Juni 2023, sind sie Gastgebende für die Athletinnen und Athleten sowie deren Angehörige vor Beginn der Wettbewerbe in Berlin.

Die Delegationen lernen Land und Leute kennen. Aus der Nähe erfahren sie die regionalen Besonderheiten und Einzigartigkeiten in allen Bundesländern. So werden die Kommunen, Städte, Landkreise und Gemeinden das Bild Deutschlands in der Welt formen. Inklusion wird zur Inspiration – 216 Host Towns sind in Vielfältigkeit vereint. Monheim am Rhein und Langenfeld empfangen gemeinsam eine Delegation aus Sri Lanka.

Kontakt

Sarah Lierz
Sarah Lierz

Raum 114

Inklusionsbeauftragte

Barrierefreie Kommunikation

Telefon:
+49 2173 951-1584
Telefax:
+49 2173 951-25-1584
E-Mail:
slierz@monheim.de
Gabriele Oesten-Burnus

Raum 125

Telefon:
02173 951-505
Telefax:
02173 951-25-505
E-Mail:
goesten-burnus@monheim.de
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben